„Stern TV“: Bespitzelte Bürger – Das Geschäft mit den verkauften Daten

3
9
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Köln -Der gläserne Bürger ist längst Realität. Für ein paar Euro nur kann jedermann bei Datenhändlern ganz persönliche Informationen kaufen.

Moderator Günther Jauch greift das Thema am Mittwoch, 3. September um 22.15 Uhr in „Stern TV“ bei RTL auf.

Alleinstehende Frauen unter 30 eignen sich laut „Stern TV“ besonders gut zum Ausspionieren. Man bekommt Adresslisten, die oft mit Kaufgewohnheiten, persönlichen Vorlieben und vielen anderen Details gespickt sind. Das Problem: Die Ausspionierten selbst haben nicht die geringste Ahnung, was über sie alles bekannt ist. „Stern TV“ hat arglose Bürger mit den Intimitäten aus ihrem Leben überrascht.
 
Weitere Themen der Sendung: „Darf ich das noch essen? – Wenn Lebensmittel abgelaufen sind“, „Der stärkste Mann der Welt: Gewichtheber Matthias Steiner – live“, „‚Iron Calli‘: Abnehmen und Sport – Reiner Calmund macht Ernst“, „Teuer ist nicht immer besser: Foto-Entwicklungsdienste im Test“. [mw]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

3 Kommentare im Forum

  1. AW: "Stern TV": Bespitzelte Bürger - Das Geschäft mit den verkauften Daten Es ist immer das Gleiche, wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist, geht das Gejammere los. Da bei sind die meisten selbst daran Schuld, da sie ihre Taten großzügig selbst ins Netz stellen. Dies kann man in allen Suchmaschinen täglich feststellen.
  2. AW: "Stern TV": Bespitzelte Bürger - Das Geschäft mit den verkauften Daten Genau, man hat doch nix zu verbergen! Oder etwa doch?
  3. AW: "Stern TV": Bespitzelte Bürger - Das Geschäft mit den verkauften Daten Wenn man bedenkt, was manche Leute in einen öffentlichen Terminkalender reinschreiben...
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum