Stromberg moderiert „Galileo“

12
31
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Neues Gesicht bei „Galileo“: Kurz vorm Start des großen Kinofilms heuert Bernd Stromberg in dieser Woche beim Wissensmagazin von ProSieben an. Dabei will Stromberg als Moderator beweisen, dass er was im Köpfchen hat.

Anzeige

Treue „Galileo“-Zuschauer dürfen sich in dieser Woche auf ein neues Gesicht freuen. Denn statt Aiman Abdallah, Stefan Gödde oder Funda Vanroy wird an diesem Donnerstag (13. Februar) niemand anderes als Bernd Stromberg durch die Sendung führen. Ab 19.05 Uhr wird der Versicherungsfachmann die einzelnen Beiträge der Sendung ankündigen – natürlich mit seinem ganz speziellen Humor. Thematisch steht dabei alles auf dem Programm, was „den Papa“ und seine Welt bewegt: Der Büroalltag in der Vergangenheit, Rechte am Arbeitsplatz oder auch ein Besuch im Städtchen Stromberg im Hunsrück gibt es zu sehen.

In der Sendung will Stromberg aber auch beweisen, dass er was im Köpfchen hat. „Heute denken viele, wozu soll ich selbst was wissen, es gibt doch Wikipedia?! Ich nicht. Ich weiß was. Und das können alle wissen“, kündigte er im Vorfeld schon mal an. Angst vor der neuen Aufgabe hat der Versicherungsfachmann dabei nicht, immerhin könne die Moderation eines Magazins ja nicht so schwer sein, wenn selbst Frauke Ludowig das macht, gab sich der Unternehmenschef gewohnt großspurig. „Ich moderiere das Ding so derartig geil, dass man ProSieben auf Pro acht oder neun hochstufen wird.“
 
Anlass für Strombergs Ausflug zum Wissensmagazin war der letzte Red Nose Day, bei dem Darsteller Christoph Maria Herbst versprochen hatte, „Gaglieo“ als Stromberg zu moderieren. Vorraussetzung dafür war allerdings, dass die Zuschauer durch Social Media oder Spenden mindestens zwölf Millionen virtuelle Nasen sammeln. Am Ende kamen dann mehr als 14 Millionen Nasen zusammen, sodass Stromberg nun zum „Galileo“-Dienst antreten muss. [fm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

12 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 12 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum