Strunz-Talk als Rausschmeißer für neuen „Info-Montag“ auf Sat 1

0
8
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Am kommenden Montag schickt der Privatsender Sat 1 seinen neuen Polit-Talk „Eins gegen Eins“ mit Moderator Claus Strunz ins Rennen. Die Gesprächsrunde um 23.30 Uhr wird in einen so proklamierten „Info-Montag“ eingebettet.

Dieser umfasst neben dem Strunz-Talk das wöchentliche Wissensformat „Planetopia“ um 22.15 Uhr und die im halbjährlichen Wechsel ausgestrahlten Formate „Spiegel TV Reportage“ und „Focus TV Reportage“ auf dem Sendeplatz um 23.00 Uhr, wie die Programmredaktion am Freitag in Unterföhring mitteilte.

Moderator Claus Strunz empfängt in „Eins gegen Eins“ künftig alle sieben Tage zwei prominente Kontrahenten zum verbalen Schlagabtausch. Zu einem aktuellen politischen Thema wird eine konkrete Frage gestellt, die eine klare Position verlangt: Ja oder Nein? Pro oder Contra? Das Streitgespräch zwischen den beiden Gästen läuft nach festen Regeln mit zeitlich begrenzten Redezeiten ab.

Eine Besonderheit der Sendung: Das Studiopublikum stimmt am Anfang und Ende der Sendung ab. Die Votings zeigen, ob sich die Meinung der Zuschauer durch die Diskussion verändert hat. Produziert wird der 45-minütige Polit-Talk von der Produktionsfirma Focus TV.

Strunz hatte sich im Vorfeld der Programmpremiere in seiner Gastgebe-Rolle als „Anrichter und Richter“ definiert und angekündigt, die Streitkultur ins deutsche Fernsehen zurückzuholen (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). [ar]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum