Studie: Nachfrage nach mobilem Fernsehen wächst

0
14
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Frankfurt – Das Interesse an mobiler Mediennutzung ist stark angestiegen.

Dies ergeben sowohl die jüngste ARD/ZDF-Online-Studie zur „mobilen Mediennutzung“ sowie der Frühjahrreports „Mobilkommunikation“ der Beratungsgesellschaft Eurospace.

Die ARD/ZDF-Online-Studie basiert auf einer bundesweiten Repräsentativumfrage unter 1 820 Erwachsenen in Deutschland. Danach verfügen bereits 34 Prozent der Onliner über die Möglichkeit, via Laptop und Handy ins Netz zu gehen. Weitere 16 Prozent planen den mobilen Empfang. Parallel dazu wachse die Nachfrage nach mobilem Fernsehen. 44 Prozent der Internet-Nutzer bekunden starkes Interesse, wobei als Empfangsgerät neben dem Handy Laptop und Organizer genannt werden. Insgesamt sind 38,6 Millionen Erwachsene in Deutschland online, also 59,5 Prozent der Bevölkerung ab 14 Jahren. Damit steigt die Zahl der Internet-Nutzer gegenüber dem Vorjahr (57,9 Prozent) um 1,2 Millionen „neue“ Anwender weiter an.
 
Der Eurospace-Report wiederum basiert nach Angaben des Unternehmens auf einer Umfrage unter 100 Fach- und Führungskräften aus der Informationstechnologie und liefert als Hauptaussage die feste Überzeugung von 63 Prozent der Befragten IT-Experten, dass sich Handy-TV innerhalb der nächsten zwei Jahre durchsetzen wird.
 
Bild: Debitel
 [sch]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert