„Studio Friedman“ mindestens bis 2014 bei N24

0
15
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Der Polit-Talker Michel Friedman wird auch künftig bei N24 mit seinen Gästen über kontroverse Themen diskutieren. Der Sender hat den Vertrag für die Sendung „Studio Friedman“ um zwei Jahre bis 2014 verlängert.

Besonders bei den 14- bis 49-Jährigen erfreut sich der Polit-Talk „Studio Friedman“ immer größerer Beliebtheit, wie eine Sprecherin des Nachrichtensenders N24 in einer Mitteilung vom Mittwoch betonte. Am 10. Mai hatte die um 23.10 Uhr ausgestrahlte Sendung in der werberelevanten Zielgruppe einen Marktanteil von 2,8 Prozent erreicht – für das seit acht Jahren laufende Format ein Rekordwert, so der Sender.

Nicht zuletzt dieser wachsende Zuspruch des Publikums dürfte N24 dazu bewogen haben, den Vertrag mit Michel Friedman bis Ende 2014 zu verlängern. Wie Torsten Rossmann, Vorsitzender der N24-Geschäftsführung, mitteilte, freue sich der Sender auf die weitere Zusammenarbeit mit dem Talkmaster: „Michel Friedmans politischer Talk steht für Kontinuität im besten Sinne: kontroverse, engagierte und immer wieder auch überraschende Diskussionen über politische Werte und Haltungen, die über die aktuelle Tagespolitik hinausgehen“.

Auch Friedman selbst zeigte sich von der Vertragsverlängerung für sein Format erfreut: „Ich freue mich sehr über diesen Vertrauensbeweis. ‚Studio Friedman‘ macht mir großen Spaß.“ Der Polittalk soll auch in Zukunft auf seinem gewohnten Sendeplatz, donnerstags um 23.10 Uhr, bei N24 laufen. [ps]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum