„Succession“: Dramaserie um alternden Mega-Medien-Mogul bei Sky

0
43
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Macht, Politik und Familienangelegenheiten: Die satirische Dramaserie „Succession“ um einen alternden Mega-Medien-Mogul und seine vier erwachsenen Kinder geht ab 16. September bei Sky in die zweite Runde.

Die zehn neuen Episoden sind in wöchentlicher Ausstrahlung immer montags um 21.10 Uhr auf Sky Atlantic HD zu sehen sowie auf Sky Ticket, Sky Go und über Sky Q auf Abruf verfügbar, wie der Pay-TV-Anbieter am Dienstag informierte. Für alle neuen Fans ist Staffel eins auf Abruf bei Sky erhältlich.
 
Die Roy-Geschwister kämpfen auch in Staffel zwei weiter um die Kontrolle ihres Medienkonzerns Waystar/Royco – sowohl gegen externe Übernahmeversuche als auch untereinander. Düster sind die Zukunftsaussichten.

Vor allem Vorkommnisse in der Vergangenheit, drohen die Logans zu zerstören. Kendall (Jeremy Strong), der seine Familie hintergehen wollte, muss nach dem dramatischen Unfall mit seiner Schuld fertig werden. Shiv (Sarah Snook) setzt unterdessen ihren Aufstieg im Unternehmen fort, während Roman (Kieran Culkin) ganz von vorne anfängt. Doch auch Connor (Alan Ruck), der bisher wenig Interesse an Waystar zeigte, meldet plötzlich Führungsansprüche an.
 
Die Serie begeisterte bereits zu ersten Staffel Publikum wie Kritiker gleichermaßen und sammelte eine Golden-Globe- und drei Emmy-Nominierungen ein. Als Gaststar ist diesmal Oscar-Preisträgerin Holly Hunter („Das Piano“, „Here And Now“) dabei. Sie spielt Rhea Jarrell, die ausgebuffte Geschäftsführerin eines rivalisierenden Medienunternehmens.

[fp]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert