Super RTL lässt Napoleon bei Waterloo untergehen

0
13
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Köln – Es sollte Napoleons Triumph werden und ging stattdessen als eine der größten militärischenNiederlagen in die Geschichte ein: die Schlacht bei Waterloo.

Doch woran scheiterte der ehrgeizige Franzose auf belgischem Boden genau?
Wie führte er seine Truppen in den Kampf, was waren seine entscheidenden Fehler? Super RTL geht diesen Fragen am 2. November in der Geschichtsdokumentation Napoleon – Untergang bei Waterloo (USA 2006) nach.

Dabei kommt Dale Dye als militärischer Berater zu Wort, der bereits bei den Filmerfolgen „Saving Privat Ryan“ und „Platoon“ seine Fachkenntnisse unter Beweis stellen konnte. Sehenswert sind außerdem die aufwändig gestalteten Spielszenen, die das Kampfgeschehen von einst wieder zum Leben erwecken.
 
Juni 1815: Nachdem der französische Senat ihn bereits zur Abdankung gezwungen und auf die Insel Elba verbannt hatte, ist Napoleon fest entschlossen, auf die politische Weltbühne zurückzukehren. Es ist ihm gelungen, eine gut ausgerüstete Armee aufzustellen, mit der er nun in dem kleinen belgischen Ort Waterloo die britisch-niederländisch-deutschen Truppen unter General Wellington angreift. Es folgt eine blutige Schlacht, in die über 350 000 Mann verwickelt sind. Für Napoleon wird sie zur endgültigen Niederlage und markiert damit zugleich das Ende des Ersten Französischen Kaiserreichs.
 
Sendedatum: Sonntag, 2. November 2008, um 21.15 Uhr. [mg]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum