SWR: Wunschprogramm für Pfingstsonntag steht fest

11
8
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Die Zuschauer haben ihr SWR-Wunschprogramm für den 27. Mai gewählt. Das Ergebnis ist ein bunter Mix aus Reportagen mit regionalem Schwerpunkt, Comedy und einem Krimi.

Die Zuschauer als Programmchefs: Mit dieser Idee will der SWR am Pfingssonntag punkten. Vom 13. bis zum 24. Mai bestand Online die Möglichkeit über das TV-Programm am 27. Mai abzustimmen. Zur Wahl standen Krimis, Dokumentationen, Kabarett, Musik und andere Formate. Am Donnerstag hat der Sender die Sieger und damit die Programmgestaltung für den kommenden Sonntag bekannt gegeben.

Starten soll das Wunschprogramm mit dem Label „Am besten im Südwesten“ um 12.00 Uhr mit der Sendung „Die musikalische Reise an den Bodensee„. Für den Sendeplatz um 13.30 Uhr setzte sich in der  Abstimmung die Sendung „2 Mann für alle Gänge – Rinderroulade“ durch. Im Anschluss können die Zuschauer dann den Nachwuchsfeuerwehrleuten in der Feuerwache Kaiserslautern bei der Arbeit zuschauen. „Feuriger Nachwuchs“ startet um 14.00 Uhr, bevor 14.30 Uhr die Reportage „Kreuzfahren wie Gott in Frankreich“ folgt.

Eine weitere Reportage, diesmal mit regionalem Anstrich, folgt um 15.00 Uhr mit „Die Super-Schmiede aus Völklingen – Saarstahl„. Eine Folge der Sendung „Ich war dabei“ erinnert eine halbe Stunde später an den dramatischen Unfall des Formel 1-Piloten Niki Lauda 1976 und an Steffi Grafs Wimbledon-Sieg 1988. Ab 16.00 Uhr gibts dann die Eisenbahn-Romantik-Folge „Baumblüte auf der Odenwaldbahn“ und im Anschluss um 16.30 Uhr „Von Baiersbronn nach Freudenstadt – Himmelswege„.

Zur Primetime um 20.15 Uhr geht’s zunächst los, mit klassischer Comedy-Unterhaltung in „Emmer will oiner ebbes von oim – Sketche mit Hannes und der Bürgermeister„, bevor um 21.50 Uhr die Rateshow „Sag die Wahrheit“ folgt. Um 22.20 Uhr gibts dann echte Krimikost mit dem Tatort „Blutsbande“ bevor das Wunschprogramm mit der Comedy-Sendung „Puschel TV“ um 23.50 Uhr weniger ernsthaft ausklingt. [ps]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

11 Kommentare im Forum

  1. AW: SWR: Wunschprogramm für Pfingstsonntag steht fest Soviel zum viel besungenen "Niveau" des öffentlich-rechtlichen Fernsehens in Deutschland. Von der Lauda-Biographie abgesehen (und da muss sich zeigen ob das eine vernünftige Biographie oder ein voyeuristischer Blick auf das Inferno à la Bild-Proletenzeitung sein wird - ich befürchte eher letzteres) ist das ein unglaublicher Haufen Mist wie es RTL2 nicht schlechter hinbekäme. Alleine diese Mutantendampferfahrten disqualifizieren den ÖRR im Allgemeinen, den SWR im Speziellen von jeglicher Niveaudiskussion im deutschen Fernsehen. Natürlich sind die Privaten nicht besser (die Zielgruppe nur jünger und nicht ganz so konservativ), aber sie tun wenigstens nicht so scheinheilig und missachten ihren Auftrag demographisch ausgewogenes Fernsehen zu produzieren nicht so schändlich. RTL ist ja in dieser Hinsicht schon fast der "bessere" öffentlich-rechtliche...
  2. AW: SWR: Wunschprogramm für Pfingstsonntag steht fest Würden bei RTL die Zuschauer das Programm bestimmen, wäre da auch nichts mehr ausgewogen . Das obige Programm haben ganz allein die Zuschauer entschieden. Aber gemeckert wird trotzdem über den SWR? Wenn der SWR doch so schlecht ist und nie das zeigt was deren Zuschauer sehen wollen. Warum haben die Zuschauer dann obiges gewählt? Bild Niveau sehe ich beim obigen Programm aber noch vom weiten nicht. Nur weil einen Programmbestandteile nicht gefallen, ist das NIveau nicht gleich verloren .
  3. AW: SWR: Wunschprogramm für Pfingstsonntag steht fest Vllt. sollte man aber auch einmal sein eigenes "Niveau" überdenken!? Wie kann sich ein Sender "disqualifizieren", der seinen Zuschauern die Programmgestaltung übergibt?
Alle Kommentare 11 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum