SWR zeigt Nierentransplantation zur Primetime

0
11
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Der SWR widmet sich Mitte November wieder dem Thema Organtransplantation. In der zweiten Folge von „Skalpell bitte“ wird dabei die Entnahme und das anschließende wieder Einsetzen einer Niere Schritt für Schritt gezeigt.

Zuschauer des Südwestrundfunks können am kommenden Mittwoch eine Nierentransplantation im TV-Verfolgen. Wie der SWR am Mittwoch bekannt gab, strahlt der Sender dann die zweite Folge des Formats „Skalpell bitte“ aus, die Zuschauern den Eindruck vermittelt, direkt im OP-Saal dabei zu sein. Um auf das wichtige Thema Organtransplantation aufmerksam zu machen und die Zuschauer darüber aufzuklären, hat sich der öffentlich-rechtliche Kanal für einen Platz zur besten Sendezeit entschieden. Die Nierentransplantation wird am 13. November ab 20.15 Uhr ausgestrahlt.

Im Mittelpunkt der zweiten Folge von „Skalpell bitte“ steht dabei ein Ehepaar aus Pforzheim. Um seiner Frau Kerstin wieder ein normales Leben ermöglichen zu können, ist Gatte Andreas bereit, ihr eine Niere zu spenden. Die Operation wird im Universitätsklinikum Heidelberg durchgeführt.
 
Die Zuschauer können dabei die Entnahme und das folgende Einsetzen des Spenderorgas Schritt für Schritt am TV-Bildschirm miterleben. Denn während die Ärzte im OP-Saal ihrer Arbeit nachgehen, blicken ihnen mehrere Kameras über die Schulter und halten den Eingriff fest. Zudem ist ein Reporter vor Ort, dem die Spezialisten während des Eingriffs Rede und Antwort stehen. ARD-Moderatorin Susanne Holst wird durch die Sendung führen.
 
Der SWR zeigt nicht zum ersten Mal eine Operation im Fernsehen. Vor einem knappen Jahr schickte der öffentlich-rechtliche Sender das Format „Skalpell bitte“ zum ersten Mal auf Sendung. Damals bekamen Zuschauer eine Bypass-Operation am Herzen zu sehen. [fm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum