„Tagesthemen“: Zwei Leute könnten Tom Buhrow nachfolgen

3
9
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Für den frisch zum WDR-Intendanten gewählten Tom Buhrow könnten zwei Kandidaten als Moderatoren der „Tagesthemen“ nachrücken. So könnte sich der bisherige Stellvertreter Ingo Zamperoni die Arbeit mit dem Auslandskorrespondenten Thomas Roth teilen.

Seit bekannt ist, dass der bisherige „Tagesthemen“-Moderator Tom Buhrow der neue Intendant des Westdeutschen Rundfunks wird, muss sich die ARD nach einer dauerhaften Nachfolgelösung umsehen. Diese könnte jetzt gefunden sein, wie der „Tagesspiegel“ am Mittwoch berichtete. So soll bei der ARD eine Doppelbesetzung im Gespräch sein. Demnach sollen sich „Nachtmagazin“-Moderator Ingo Zamperoni und ARD-Auslandskorrespondent Thomas Roth künftig bei der Präsentation der „Tagesthemen“ abwechseln. Caren Miosga soll zudem als dritte Moderatorin ebenfalls an Bord bleiben.

Laut „Tagesspiegel“ habe die ARD Thomas Roth angeboten, seinen Posten als Korrespondent in New York zusätzlich behalten zu dürfen, wenn er sich für ein Engagement bei den „Tagesthemen“ entscheidet. Damit beide Tätigkeiten unter einen Hut zu bekommen sind, soll sich Roth jedoch mit Ingo Zamperoni, dem bisherigen Stellvertreter von Tom Buhrow, abwechseln. Caren Miosgas Moderationszeiten würden von dieser Regelung nicht beeinträchtigt.
 
Fraglich ist jedoch, ob eine solche Doppellösung zwischen Roth und Zamperoni überhaupt sinnvoll wäre, zumal Thomas Roth für seine neue Tätigkeit höchstwarscheinlich ständig zwischen Hamburg und New York pendeln müsste. Doch hier scheinen wie so oft auch die ARD-internen Interessen eine Rolle zu spielen. Tom Buhrow war ein Mann des WDR und soll nach dem Wunsch der Anstalten augenscheinlich durch einen qualifizierten WDR-Mann ersetzt werden. Dieser wäre Roth. Ingo Zamperoni hingegen kommt vom NDR und genießt laut „Tagesspiegel“ die Unterstützung von ARD-Programmdirektor Volker Herres, der ebenfalls vom NDR kommt.
 
Tom Buhrow selbst wird seine Abschiedsvorstellung bei den „Tagesthemen“ am kommenden Sonntag (16. Juni) geben. Der frisch gewählte WDR-Intendant hatte darum gebeten, sich im Rahmen einer letzten Sendung von seinen Zuschauern verabschieden zu können. Eine Entscheidung über die Nachfolge will die ARD offiziell am 25. Juni treffen. [ps]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

3 Kommentare im Forum

  1. AW: "Tagesthemen": Zwei Leute könnten Tom Buhrow nachfolgen Klasse! Und Roth fliegt dann alle zwei Wochen auf GEZ-Kosten von New York nach Hamburg... Kennen wir ja bereits vom Sievers beim ZDF . Meine "Haushaltsabgabe" bei der Arbeit .
  2. AW: "Tagesthemen": Zwei Leute könnten Tom Buhrow nachfolgen Dieses Posten-Geschacher bei den ÖR geht einem langsam auf den Keks. Bei der ARD wird nach Anstalt geschaut, beim ZDF nach Parteibuch. Koste es was es wolle! (siehe LSD)
  3. AW: "Tagesthemen": Zwei Leute könnten Tom Buhrow nachfolgen Natürlich wird nach Anstalt geguckt... Einfach mal gucken wo die tagesschau und tagesthemen Sprecher alle herkommen. Dann geht dir auch ein Licht auf, warum man nun gerne einen vom WDR haben will .
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum