„Tatort“-Folge „Weil sie böse sind“ erhält TV-Musikpreis

0
115
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Weil die entsprechende Kategorie beim Deutschen Fernsehpreis im Oktober abgeschafft wurde, haben Komponistenverbände reagiert und einen eigenen Preis auf die Beine gestellt. Als „Beste Musik für einen Fernsehfilm“ empfand die Jury die Melodien im „Tatort“ „Weil sie böse sind“.

Als Reaktion auf die abgeschaffene Auszeichnung für Musik- und Kreativkategorien beim Deutschen Fernsehpreis haben drei Medienkomponistenverbänden und der Medienmusikkongress SoundTrack_Cologne den Deutschen Fernsehmusikpreis ins Leben gerufen, der am Wochenende in Köln vergeben wurde. Unter anderem, so teilte der HR am Montag mit, wurde der Komponist Fabian Römer für den „Tatort“ „Weil sie böse sind“ ausgezeichnet.

„Fabian Römers Musik passt sich beinahe unmerklich in die Handlungdieses gleichermaßen verstörenden wie originellen Tatorts. Dabei schiebtsie in jedem Moment unterschwellig das Grauen und den unerbittlichenFortgang der Ereignisse voran“, heißt es in der Begründung der Jury.“Weil sie böse sind“ lief im Januar 2010 im Ersten. In der Folge hattenes die beiden Frankfurter Kommissare Sänger und Dellwo alias AndreaSawatzki und Jörg Schüttauf mit einer mysteriösen Reihe von Morden zutun, die sich alle im Umfeld einer Familie ereigneten. In denEpisodenhauptrollen waren Matthias Schweighöfer und Milan Peschel zusehen. Bereits im Oktober gewann „Weil sie böse sind“ den DeutschenFernsehpreis, außerdem wurden Matthias Schweighöfer und Milan Peschelfür ihr gemeinsames Spiel mit dem Hessischen Fernsehpreis ausgezeichnet.

In der Kategorie „Mehrteiler/Serie“ beim Deutschen Fernsehmusikpreiswurden Sven Rossenbach und Florian van Volxem für die ARD-Serie „ImAngesicht des Verbrechens“ geehrt. In der Kategorie „Dokumentation“ gingder Preis an Michael Kadelbach. Er war verantwortlich für denSoundtrack zu „Henners Traum – Das größte Tourismusprojekt Europas“. [cg]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum