Tele 5 bringt England doch noch zur EM

0
19
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Unterföhring – Die schicksalhafte 2:3 Niederlage gegen Kroatien im November 2007 ist der Aufhänger für eine integrierte Medien-Kampagne, die der Spielfilmsender Tele 5 Anfang Juni startet.

Anzeige

„Sie können von englischen Tragödien nicht genug bekommen?“ fragt dabei Tele 5 und verspricht: „Wir bringen England doch noch zur EM“.

Am 21. und 22. Juni, zum EM-Viertelfinale, bringt Tele 5 mit William Shakespeare einen ausgewiesenen Tragödienexperten ins Spiel und zeigt die Meisterwerke „Viel Lärm um nichts“, „Othello“, „Henry V“, „Hamlet“ sowie die neuzeitliche
Othello-Adaption „O – Vertrauen, Verführung, Verrat“.
 
Statt einer klassischen Programmkampagne lässt der Spielfilmsender auf Plakaten und Anzeigen enttäuschte Fußballfans für sich sprechen. Das Bild zeigt englische Fans nach einer Niederlage in der EM Qualifikation.
 
Die Tele 5-EM-Kampagne startet Anfang Juni und endet am 22. Juni. Der Medienmix umfasst TV-Spots, Printanzeigen in Tages-, Publikums-, und Fachpresse, animierte Online-Flashlayer und Infoscreentafeln in S- und U-Bahnhöfen von neun bundesdeutschen Großstädten. Für schadenfrohe Sportfreunde gibt es Plakate des Kampagnenmotivs in Bars und Edgarkarten, die auch online abgerufen werden können.
 
Ein You-Tube-Channel mit „englischen Tragödien“ jeder Couleur, vom British Breakfast bis zum vergeigten Elfmeter, lädt dazu ein, eigene Beiträge zum Thema hinzuzufügen. Denn ganz ohne Häme lässt sich das Versagen der englischen Nationalmannschaft dann doch nicht betrachten.
 
Kai Blasberg, Geschäftsführer Tele 5 sagt dazu: „Die EM ist ein rein öffentlich-rechtliches Programmevent. Als privater Programmanbieter haben wir es schwer, uns gegen dieses hoch nachgefragte Publikumsereignis zu behaupten. Es deshalb zuignorieren, fanden wir aber unangemessen. Vielmehr nehmen wir das englische Desaster zum Anlass, der geprellten Nation doch noch zu ihrem Recht zu verhelfen. „[cg]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum