Tele 5: „Wir überlegen, wie wir noch besser werden können!“

11
25
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Leipzig – Trotz einer guten Bilanz für das Jahr 2008, möchte der Sender Tele 5 weiter an der Programmqualität feilen.

Im Interview mit DIGITAL FERNSEHEN erläutert Jochem Becker, Leiter Kommunikation Tele 5, wie das Programm im kommenden Jahr noch verbessert werden kann und auf welche Sendungen sich die Zuschauer demnächst freuen dürfen.
 
DIGITAL FERNSEHEN: Herr Becker, wie ist das Jahr 2008 für Tele 5 gelaufen?

Jochem Becker: Bestens.
 
DIGITAL FERNSEHEN: Wurden Ihre Erwartungen und Ziele erfüllt?
 
Jochem Becker: Unsere Erwartungen waren und sind, uns weiter nach vorn zu bewegen. Das betreiben wir proaktiv, indem wir an unserer Programmqualität feilen und das Markenbild von Tele 5 in der Öffentlichkeit wie auch bei den Werbekunden stärken wollen. Gelingt uns das, zieht auch der zweite Teil unserer Erwartungen nach: steigende Marktanteile und Umsätze. Das hat in diesem Jahr wunderbar funktioniert.
 
DIGITAL FERNSEHEN: Inwiefern hatte die Finanzkrise Auswirkungen auf den Sender?
 
Jochem Becker: Die Krise ist, in den Auswirkungen auf das Gesamtgeschäft, noch jung. Für unsere Jahresbilanz haben sie daher noch keine eklatanten Auswirkungen gezeigt. Das letzte Quartal ist allerdings, was das Werbegeschäft betrifft, von markanter Zurückhaltung geprägt. Und wir dürfen davon ausgehen, dass auch mit dem Zwölfuhrschlag an Silvester kein spontaner Stimmungswechsel eintritt. So gesehen, richten wir unsere Prognosen für 2009, zumindest was das erste Halbjahr betrifft, entsprechend aus. Ein moderates Wachstum wollen wir dabei nicht ausschließen.
 
DIGITAL FERNSEHEN: Wie sehen Ihre Pläne für 2009 aus?
 
Jochem Becker: Wir machen weiter wie bisher: Vorrangig betrifft dies die Arbeit am Programm. 2009 starten wir als Call-In-freier Sender. Die damit frei werdenden drei Stunden pro Tag programmieren wir mit Serien: „Alf“ und „Flipper“ machen den Anfang. Abends ab 20.15 Uhr gibt es wie bisher Spielfilme. Dabei achten wir auch 2009 auf die richtige Mischung und eine attraktive Präsentation. Thomas Gottschalk wird eigene Filmabende moderieren, wir setzen weiter auf Star-Biografien, die wir mit Spielfilmen kombinieren und verfolgen noch weitere Ideen zu Formaten rund um das Thema „Kino“.
 
DIGITAL FERNSEHEN: Welche Neustarts und Highlights wird es geben?
 
Jochem Becker: Neben den neuen Nachmittagsserien setzen wir in bewährter Weise auf gutes Filmprogramm. Das ist und bleibt unsere Hauptdisziplin. Erstausstrahlungen wie „Die Westernladies“ mit Angelina Jolie oder der Fantasy-Thriller „Das Mädchen aus dem Wasser“ sind ebenso dabei wie der Musical-Klassiker „Westside Story“ oder „Gilbert Grape – Irgendwo in Iowa“ mit dem jungen Di Caprio und Johnny Depp. Außerdem setzen wir unsere Reihe „Wir lieben Biografie“ fort, mit hochwertigen Porträts von Stars wie Angelina Jolie, Heath Ledger, Mel Gibson und Julia Roberts, um nur einige zu nennen.
 
DIGITAL FERNSEHEN: Wo sehen Sie dringend Verbesserungsbedarf beim Sender?
 
Jochem Becker: Verbesserung bedeutet für uns in erster Linie, nicht zu stagnieren, sich nicht auf seinen Lorbeeren auszuruhen. Wir überlegen, wo wir noch besser werden können. Da gelten Anregungen der Zuschauer, die uns über die Post erreichen, ebenso wie Impulse aus der Belegschaft oder von unbeteiligten Dritten.

DIGITAL FERNSEHEN: Was können die Zuschauer zu Weihnachten und Silvester erwarten?
 
Jochem Becker: An Heiligabend setzten wir auf klassische Familienunterhaltung. Im Abendprogramm zeigen wir mit „In 80 Tagen um die Welt“ und „Der Graf von Monte Christo“ zwei tolle Klassiker mit einer Spitzenbesetzung. Pierce Brosnan schlüpft in die Rolle des wagemutigen Abenteurers Phileas Fogg, der Graf von Monte Christo wird von Gérard Depardieu gespielt, der hier übrigens neben seinem kürzlich verstorbenem Sohn Guillaume agiert. Beide Verfilmungen sind Mehrteiler, die wir in Doppelfolgen zeigen. Beschauliche Weihnacht also.
 
An Silvester lassen wir es dann aber auch „krachen“. Der 31. Dezember und der Neujahrstag gehören Bud Spencer und Terence Hill, mit denen wir an diesen beiden Tagen eine ganze Reihe von Filmen ausstrahlen.
 
DIGITAL FERNSEHEN: Herr Becker, vielen Dank für das Gespräch. [mw]

Das Interview gibt die Meinung des Interviewpartners wieder. Diese muss nicht der Meinung des Verlages entsprechen. Für die Aussagen des Interviewpartners wird keine Haftung übernommen.

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

11 Kommentare im Forum

  1. AW: Tele 5: "Wir überlegen, wie wir noch besser werden können!" Am Besten alles raus, Homeshopping & Sonnenklar TV....
  2. AW: Tele 5: "Wir überlegen, wie wir noch besser werden können!" Na die Überschrift is ja voll daneben. Vielleicht sollte man sich erst bemühen gut zu werden, nicht noch besser!!
Alle Kommentare 11 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum