Terra X ab heute mit neuer Moderatorin – kleiner Tipp: es geht um Chemie

0
1326
Dr. Mai Thi Nguyen-Kim © ZDF/Jens Koch
© ZDF/Jens Koch
Anzeige

Die ZDF-Wissenschaftssendung Terra X verjüngt ihren Auftritt. Nach Dirk Steffens, Senta Berger oder Harald Lesch sitzt ab Oktober eine neue Stimme hinter dem Mikrofon. Diese deutsche Wissenschaftsjournalistin, deren Wurzeln in Science-Slams und YouTube liegen, begleitet ab sofort die Zuschauer durch die Sendung.

„Für Viele ist Chemie nur ein verhasstes Schulfach, das man nicht schnell genug abwählen kann, dabei erklärt sie uns diese verrückte faszinierende Welt, in der wir leben“, sagt die promovierte Chemikerin und kürzlich bei DIGITAL FERNSEHEN vorgestellte Dr. Mai Thi Nguyen-Kim. Daher erklärt sie in der dreiteiligen „Terra X“-Dokumentation „Wunderwelt Chemie“ am Sonntag, 10., 17. und 24. Oktober, jeweils um 19.30 Uhr, die Grundlagen dieser faszinierenden Wissenschaft.

Dabei trifft sie auf ihrer Reise durch die Geschichte der Chemie in skurrilen Szenen auf die Großen der Forschung, wie Justus von Liebig oder Antoine de Lavoisier – jeweils dargestellt von Comedian Michael Kessler. Die „Terra X“- Dokureihe ist der Startschuss im Rahmen der Zusammenarbeit von ZDF und der Wissenschaftskommunikatorin Dr. Mai Thi Nguyen-Kim. Bereits seit Montag sind alle drei Filme in der ZDF-Mediathek verfügbar.

Terra X: Moderatorin und Chemikerin

In der ersten Folge Terra X „Die Bausteine der Natur“ am heutigen Sonntag, um 19.30 Uhr, geht es um die Frage: Woraus besteht die Welt? In der Antike ging man von vier Elementen aus – Feuer, Wasser, Erde und Luft. Viele Elemente wurden erst nach einer Kette von Irrtümern gefunden. So wie beispielsweise die Entdeckung des Sauerstoffs durch den Franzosen Antoine Laurent de Lavoisier. Heute führt das Periodensystem 118 Elemente auf. Es ist nicht weniger als die Ordnung der Welt, die in Spalten und Gruppen nach der Kernladung und den chemischen Eigenschaften der Elemente aufgegliedert ist, entwickelt von dem Russen Dimitrij Iwanowitsch Mendelejew. Ende des 19. Jahrhunderts begann erstmals eine Frau die Lücken des Periodensystems zu füllen: Marie Curie. Sie entdeckte die Elemente Radium und Polonium.

Wissenschaft und Legende

In der zweiten Folge Terra X „Die Magie der Verwandlung“ berichtet Dr. Nguyen-Kim am Sonntag (17. Oktober, 19.30 Uhr) von den herausragenden Leistungen der angewandten Chemie und deren Folgen. Chemie ist auch die Kunst, mit den Bausteinen dieser Welt ganz neue Stoffe zu erschaffen. Dank ihr lassen sich Elemente und Moleküle zusammenführen, die ohne Labortechnik gar nicht zueinanderfinden würden. Einer der Großen, der die Grundlagen der modernen angewandten Chemie legte, war Justus von Liebig. Seine „Showvorlesungen“ sind Legende.

In der dritten Folge „Die Elemente des Lebens“ geht es am 24. Oktober zur gleichen Sendezeiz um den menschlichen Körper, der ein lebendes Labor ist. Denn es gibt keinen Augenblick, in dem in ihm keine chemischen Prozesse ablaufen.

Ab 24. Oktober, sonntags, 22.15 Uhr, präsentiert Dr. Mai Thi Nguyen-Kim in ZDFneo außerdem sechs Folgen „Maithink X – Die Show“.

Quelle: ZDF © ZDF/Jens Koch

Bildquelle:

  • df-mai-thi-nguyen-kim-terra-x: © ZDF/Jens Koch

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum