„Terra X“: Neue Folgen mit digitalen Effekten

1
865
Terra X Moderator Drotschmann mitten im Geschehen der Dokumentation des ZDF
Terra X Moderator Drotschmann mitten im Geschehen der Dokumentation des ZDF
Anzeige

In neuen Dokumentationen widmet sich „Terra X“ drei bedeutenden Punkten der Menschheitsgeschichte. Digitale Effekte sollen die Szenerie immer wieder einfrieren und die Geschichte „so genau wie nie zuvor“ erklären.

Anzeige

Moderator Mirko Drotschmann steht in der neuen Doku-Reihe „Ein Moment in der Geschichte“ von „Terra X“ wortwörtlich im Mittelpunkt. Das ZDF verspricht in seiner Programmankündigung die Verwendung digitaler Effekte (VFX-Technologie), um Szenen an entscheidenden Punkten zu stoppen.

Doku als Zeitreise: „Terra X“ wagt frische Herangehensweise

Die Technik soll ermöglichen, den jeweiligen historischen Moment aus mehreren Blickwinkeln zu betrachten. Der Moderator bewegt sich dabei durch das Bild und interagiert mit Menschen, die längst in der Vergangenheit verschwunden sind. Unterstützung erfährt Drotschmann durch Experteninterviews. Der Sender spricht dabei von Erklärungen zur Geschichte, die „so genau wie nie zuvor“ sein sollen.

Drei Folgen, drei entscheidende Momente

Die erste Folge dreht sich um die Varusschlacht zwischen germanischen Stämmen und römischen Legionen. An diesem wichtigen Wendepunkt der Geschichte verloren die Römer und zogen sich zurück. Der Historiker Prof. Dr. Matthias Wemhoff sowie die Archäologen Dr. Bettina Tremmel und Prof. Dr. Matthias Wemhoff stehen dem Moderator bei und wollen die Schlacht für die Zuschauer aufschlüsseln.

Terra X Moderator Mirko Drotschmann per digitalem Effekt mitten in der Varrusschlacht zwischen Römern und Germanen.
Mirko Drotschmann am Set der „Varusschlacht“ mit römischen Legionären.

Teile der Sendung sollen zukünftig im Museum und Park Kalkriese in Bramsche/Osnabrücker Land zu sehen sein. Eine Kooperation zwischen dem ZDF und dem Museum macht dies möglich.

Das Betreten der neuen Welt durch Christoph Kolumbus am 12. Oktober 1492 soll Inhalt der zweiten Folge sein. Auch hier stehen Experten parat, um die Szene exakt zu beleuchten. Fünf Archäologen und Historiker sollen mit ihrem Fachwissen umfangreiche Erklärungen liefern.

Terra X Moderator Mirko Drotschmann per digitalem Effekt auf dem Schiff "Santa Maria", mit dem Christoph Kolumbus die neue Welt entdeckte.
Mirko Drotschmann an Board von Kolumbus‘ Santa Maria – in dieser Kleidung wäre er zur damaligen Zeit sicher aufgefallen.

Die riskante Apollo-11-Mission samt der erfolgreichen Mondlandung wird in Folge drei zu sehen sein. Unter den Experten befindet sich diesmal ein Zeitzeuge: Charles Duke diente zum damaligen Zeitpunkt als „Capsule Communicator“ und war später selbst auf dem Mond.

Terra X Moderator Mirko Drotschmann per digitalem Effekt auf dem Mond, die Flagge der USA haltend.
Mirko Drotschmann auf dem Mond – zumindest digital.

Ob und wie bahnbrechend die eingesetzten Effekte tatsächlich sind, lässt sich in der ZDF-Mediathek ab heute erfahren. Im TV laufen die Dokumentationen ab dem 24. April immer sonntags um 19.30 Uhr.

Lesen Sie bei Interesse ebenfalls den DIGITAL FERNSEHEN-Artikel: „RTL schnappt ZDF „Terra X“-Moderator weg“.

Quelle: ZDF

Bildquelle:

  • DF_Terra-X-Doku-Varusschlacht: ZDF
  • DF_Terra-X-Doku-Kolumbus: ZDF
  • DF_Terra-X-Mondlandung: ZDF
  • DF_Terra X neue Doku mit Effekten: ZDF
Anzeige

1 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum