„The Big Bang Theory“: ProSieben setzt Termin für Staffel 9

0
13
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Die achte Staffel ist noch in vollem Gange, da dürfen sich Fans von „The Big Bang Theory“ schon wieder auf Nachschub freuen: Ab Januar schickt ProSieben die Nerds in die neunte Runde. Los geht’s mit einer Hochzeit.

ProSieben startet nerdig ins neue Jahr, denn wie der Privatsender am Dienstag mitteilte, schickt ProSieben zum Jahresanfang neue Folgen rund um die Nerds aus „The Big Bang Theory“ ins Rennen um die Gunst der Zuschauer. Für Fans bedeutet das eine kurze Wartezeit, denn während aktuell noch die letzten Episoden der achten Season ausgestrahlt werden, steht im Januar schon die Fortsetzung in den Startlöchern.

Ab dem 4. Januar sind Leonard, Sheldon, Penny und Co. dann auch hierzulande in die mittlerweile neunte Staffel zu sehen. ProSieben hält dabei weiterhin die Primetime für die Nerds frei: Die neuen Folgen „The Big Bang Theory“ werden immer montags um 20.15 Uhr im Programm des Privatsenders zu sehen sein. Insgesamt stehen dann fürs erste zwölf neue Episoden auf dem Plan.
 
Los geht es dabei direkt mit einem kleinen Highlight, denn in der Episode „The Matrimonial Momentum“, die in Deutschland unter dem Titel „Hochzeitsnacht mit Sheldon“ zu sehen sein wird, wird eine Hochzeit gefeiert. Es ist allerdings nicht Sheldon, der vor den Traualtar tritt, sondern sein Mitbewohner Leonard. Doch auch bei Dr. Cooper stehen Veränderungen in Sachen Beziehung auf dem Programm. [fs]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

3 Kommentare im Forum

  1. Keine spekatakuläre Neuigkeit. Genau so macht es ProSieben bereits seit 8 Jahren: Sie strahlen die ersten 12 Folgen einer neuen Staffel aus, um danach in die Sommerpause zu treten. Dann werden (wie aktuell) die restlichen 12 Folgen der aktuellen Staffel gesendet, an die sich nahtlos die ersten 12 Folgen der neuen Staffel anschließen. Der ORF zeigt (bedingt durch Skirennen im Winter) die Folgen im gleichen Rhythmus, mit nur leichtem zeitlichen Versatz, aber dafür werbefrei immer Samstags, sofern wie gesagt nicht Skirennen angesagt sind. Man kann diese Meldung also als Werbung oder Presseinfo der ProSiebenSat.1 Gruppe bewerten. Mehr nicht.
  2. Das Ende der aktuellen Staffel kennzeichnet total unerwartete Handlungen der beiden Oberschrägheiten in dieser Serie. In total unerwarteter Anfangshandlungen und mit gegensätzlichen Folgen am Ende die für Staffel 9 dann die Erwartungen wieder steigern lässt.
  3. Ich habe nach der dritten Staffel aufgehört. Ich ahnte da schon das diese in einer der üblichen Beziehungs-Sitcoms endet.
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum