The History Channel: „Rom – Die Entstehung eines Weltreiches“

0
113
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

München – Die zweiteilige Spezialsendung wurde in hochauflösender Technologie (HD) aufgenommen und beleuchtet die teilweise schmutzige Geschichtedes Römischen Reiches beginnend beim Aufstieg von Julius Cäsar 55 v. Chr. bis zum endgültigen Niedergang im Jahr 537.

Am Samstag, 3. Juni 2006, um 20 Uhr ist der erste, und um 21 Uhr der zweite Teil zu sehen.

Wie der Sender heute mitteilte, zeigt die Sendung ausführliche und hochentwickelte Animationen, die es dem Zuschauer ermöglichen sollen, Roms Bauwerke so zu sehen wie die alten Römer selbst. Ingenieure, Archäologen und Historiker aus der ganzen Welt erläutern, wie etwa Teile des Hadrianwalls, der Brücke Cäsars, der Äquadukte, des Kollosseums, des Pantheons, der Caracalla Therme konstruiert sind.
 
The History Channel begibt sich mit dem Zuschauer in die Ruinen von Neros Goldenen Palast, um einen Blick darauf zu werfen, wie einer von Roms berüchtigten Megalomanen gelebt hat. Die Spezialsendung zeigt nach Angaben des Senders exklusives, nie zuvor gesehenes Filmmaterial, das während einer Tauchexpedition in den Wasserkanälen unterhalb des Kolosseums produziert wurde und mit deren Hilfe einst die Arena bei den blutigen nachgespielten Seeschlachten unter Wasser gesetzt wurde. [sch]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert