„The Interceptor“: ZDFneo holt neue Krimi-Serie von der BBC

3
12
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Neuer Stoff von der Insel: ZDFneo erweitert in wenigen Tagen sein Programm um eine neue BBC-Produktion. Mit „The Interceptor“ holt sich der Sender dabei eine neue Krimi-Serie ins Programm.

Mit Formaten wie „Sherlock“ oder „Doctor Who“ hat sich die britische BBC mittlerweile einen guten Namen in der Welt der Serien gemacht – und auf den kommen auch deutsche Sender immer öfter zurück. So auch die Öffentlich-Rechtlichen, die regelmäßig neue BBC-Stoffe auch ins deutsche Programm holen. Die nächste Premiere wird dabei auf ZDFneo gefeiert, denn der Spartensender beginnt in dieser Woche mit der Ausstrahlung von „The Interceptor“.

Die Krimi-Serie dreht sich dabei um die Arbeit einer Undercover-Spezialeinheit, die sich dem Kampf gegen den Drogenhandel und dessen Drahtzieher verschrieben hat. Kernpunkt des Teams ist dabei Marcus Ashton, genannt „Ash“ (O.T. Fagbenle), dessen Partner beim britischen Zoll lebensgefährlich verletzt wird und der daraufhin zu der Unit wechselt.
 
Für Ash geht bei der Drogenjagd auch ein persönlicher Wunsch in Erfüllung, denn seit sein Junkie-Vater einen Dealer vor seinen Augen erschossen hat, will Ash dem ganzen Millieu das Handwerk legen. Mit der Unit beschreitet er dabei auch unorthodoxe Wege, doch sie bringen ihn ans Ziel: ins Zentrum der Drogenwelt. Doch als ein erbitterter Kampf zwischen ihm und dem Boss eines Drogenrings entbrennt, überschreitet Ash zunehmend die Regeln der Polizeiarbeit und bringt damit nicht nur sich selbst in Gefahr.
 
ZDFneo strahlt die insgesamt acht Folgen von „The Interceptor“ ab dem 7. April in deutscher Erstausstrahlung aus. Reserviert ist dabei der Sendeplatz am Donnerstagabend um 20.15 Uhr, wo jeweils eine Doppelfolge der BBC-Serie zu sehen sein wird. [fs]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

3 Kommentare im Forum

  1. Ziemlich grauenhaftes Machwerk. Die Quoten bei uns waren entsprechend. Man lag so um die 3 millionen. Fuer BBC1 schon ziemlich mau
  2. Offensichtlich spielen die Quoten eher nicht die Rolle bei der Kaufentscheidung... wohl eher der Kaufpreis
  3. Vielleicht sollte man sich's vor dem Kauf auch mal anschauen. Ich weiss, das ist recht revolutionaer
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum