„The Masked Dancer“: ProSieben verkündet Starttermin für das Spin-Off

1
186
Anzeige

Maskiert tanzen statt singen: „The Masked Dancer“ ist ein Spin-Off zu dem Erfolgsformat „The Masked Singer“ und hat nun einen Starttermin.

Der Tanz-Ableger der erfolgreichen ProSieben-Kostümshow „The Masked Singer“ startet am 6. Januar. Das teilte der Sender am Dienstag mit. Geplant seien vier Live-Shows, in denen „sieben prominente Undercover-Dancer mit spektakulären Tanz-Inszenierungen“ auftreten sollen.

Moderiert wird die Sendung wie das Original von Matthias Opdenhövel. „Unter den Masken und Kostümen tanzen – das klingt erstmal ziemlich schwierig. Ist es auch“, erklärte der 51-Jährige. Allerdings ließen die Masken von „The Masked Dancer“ auch die „Konturen besser erkennen“. „Ich hab schon einige gesehen, sie sehen wieder überragend aus!“

„The Masked Dancer“ ist ein Spin-off des Quotenerfolgs „The Masked Singer“. Im Original treten Promis als Sänger auf, verstecken ihre wahre Identität aber hinter opulenter Kostümierung. Erst nach und nach werden sie enttarnt. Es ist immer ein großes Rätselraten. Im Ableger sollen die maskierten Promis nun tanzen.

Text: dpa/ Redaktion: JN

1 Kommentare im Forum

  1. Kaum funktioniert mal ein Konzept, wird es gleich zu Tode ausgeschlachtet und innerhalb kurzer Zeit wieder zu Nichte gemacht. Und ehrlich gesagt kann ich mir kaum vorstellen, das "The Masked Dancer" funktioniert. Bei "Masked Singer" kann man ja aufgrund der Stimme mitraten, aber wer soll denn bitte anhand eines Tanzes einen Promi/Profi-Tänzer erkennen? Und wie viele Profi-Tänzer kennt der durchschnittliche TV-Zuschauer außerhalb von Let's Dance?
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum