„The Voice“: Casting-Show springt zwischen ProSieben und Sat.1

2
32
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Schöne Bescherung für Casting-Fans: Die neue TV-Castingshow „The Voice of Germany“ startet kurz vor dem 1. Advent und zwingt den Fans mit täglichem Sender-Hopping ganz neue Fernsehgewohnheiten auf.

Anzeige

Vom 24. November an wird im täglichen Wechsel jeweils donnerstags auf ProSieben und freitags auf Sat.1 nach neuen Gesangstalenten gesucht, wie der Fernsehkonzern ProSiebenSat.1 am Mittwoch in Unterföhring bei München mitteilte. In den ersten sechs Shows müssen Nena, Xavier Naidoo, Rea Garvey und die Gruppe The Bosshoss als Coaches und Juroren den Kandidaten den Rücken zukehren und dürfen sie nur nach Gehör ablehnen oder annehmen. Entscheiden sich mehrere Juroren für einen Kandidaten, dreht sich der Spieß um. Dann darf der Nachwuchskünstler entscheiden, unter die Fittiche welches Mentoren er sich begibt

In den weiteren Phasen der Show übernimmt jeder der Coaches die Verantwortung für die von ihm ausgewählten Kandidaten und muss sie auf ihre Auftritte in den anschließenden Live-Sendungen vorbereiten. Die Entscheidung über die beste Stimme Deutschlands fällt dann Anfang kommenden Jahres. Moderator der Shows ist Stefan Gödde, bekannt aus der ProSieben-Wissenschaftssendung „Galileo“.
 
Das Format „The Voice of…“ stammt vom niederländischen Fernsehproduzenten John de Mol und wurde den Angaben zufolge bereits in über 30 Länder verkauft. In den USA gehörte unter anderem Top-Star Christina Aguilera zu den Coaches. [ar]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

2 Kommentare im Forum

  1. AW: "The Voice": Casting-Show springt zwischen ProSieben und Sat.1 Jaaaaaaaa,noch eine Casting-Show...darauf haben wir alle gewartet
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum