„The Voice Kids“ – Für Kinder ungeeignet?

41
25
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Mit „The Voice Kids“ startet am Freitag eine neue Casting-Show für Kinder. Eine Medieninitiative warnt jedoch vor den Folgen für die jungen Teilnehmer und Zuschauer.

Am Freitagabend (5. April) startet auf Sat.1 die neue Casting-Show „The Voice Kids“. Kinder im Alter zwischen acht und 14 Jahren treten dabei vor den Augen einer Jury gegeneinander an. Die Medieninitiative „Schau hin!“ warnt nun vor den traumatischen Folgen der Show für die Teilnehmer. „Der Großteil der Kinder wird notwendigerweise eine Enttäuschung erleben“, so Prof. Bernd Schorb, Beiratsmitglied der Initiative. Es sei gerade für Kinder nicht leicht zu verkraften, öffentlich als Verlierer dargestellt zu werden.

Auch vom Konsum von Casting-Shows durch Kinder rät die Initiative ab. „Gerade jüngeren Kindern fällt es oftmals schwer zu erkennen, dass es sich bei Castingshows um inszenierte Sendungen handelt“, warnt Schorb. Demnach könnten die Kinder nicht zwischen wahrem Leben und Inszenierung unterscheiden und würden das Fernsehen für das wahre Leben halten. „Einzuschätzen, was es heißt, öffentlich zur Schau gestellt und vermarktet zu werden, überfordert Kinder“, so Schorb weiter. Selbst für Jugendliche schätzt die Initiative die Shows noch als kritisch ein.
 
Die Initiative „Schau hin!“ empfiehlt Eltern, sich die Sendung gemeinsam mit den Jugendlichen anzusehen. Dabei sollten sie den Heranwachsenden helfen, das Geschehen in den Casting-Shows richtig einzuordnen und über die Inszenierung zu reflektieren. Wenn Kinder an einer Show wie „The Voice Kids“ teilnehmen wollen, sollten Eltern die Show lieber im eigenen Kreis ohne fremde Zuschauer nachstellen. Alternativ können Kinder auch bei einer örtlichen Gesangs- oder Theatergruppe angemeldet werden. Als dritten Weg verweist die Initiative auf die Show „Mein Song“ im Kika, in der Jugendliche altersgerecht betreut werden. [hjv]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

41 Kommentare im Forum

  1. AW: "The Voice Kids" - Für Kinder ungeeignet? Ist wahrscheinlich wie damals mit der Mini Playback Show. Ein Großteil der Eltern zerrt ihre Kinder vor die Kamera.
  2. AW: "The Voice Kids" - Für Kinder ungeeignet? Wahrscheinlich. Welches Kind hat von sich aus schon den Wunsch, professionell zu singen? Oder anders gefragt: Welches Kind mit einem Plattenvertrag kennt ihr? Also ich kein einziges (außer damals Heintje ). Aber Hauptsache, SAT1 nutzt den Erfolg von "The Voice", um das Format nun auch tot zu senden.
  3. AW: "The Voice Kids" - Für Kinder ungeeignet? Das Ziel der Sendung ist übrigens nicht, dass das Kind einen Plattenvertrag bekommt . Im Grunde ist das wirklich nichts anderes wie die miniplayback show. Oder der Kinder Songewettbewerb vom ORF und KIKA...
Alle Kommentare 41 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum