„The Walking Dead“ überzeugt auch im Free-TV

9
12
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Nachdem „The Walking Dead“ erst vor zwei Wochen im Pay-TV für neue Bestwerte sorgte, haben die wandelnden Toten nun auch im deutschen Free-TV gezeigt, was sie können. Der Start in Staffel vier bescherte RTL fast 20 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe.

Anzeige

Die Untoten sind einfach nicht zu stoppen – und das weder im Bezahl- noch im freiempfangbaren Fernsehen. Nachdem „The Walking Dead“ bereits bei Fox eine Top-Performance hingelegt haben, legte die populäre US-Serie nun auch im deutschen Free-TV nach – zur großen Freude von RTL2 wo die Zombies am Montagabend in die vierte Staffel starteten. Insgesamt 1,09 Millionen Fans saßen ab 23.15 Uhr vor den Bildschirmen, um die neuen Folgen nicht zu verpassen. Die Quote erreichte 8,7 Prozent. In der Zielgruppe pirschten sich die Zombies aber sogar an die 20 Prozent heran. 0,74 und 0,68 Millionen Werberelevante verfolgten die Doppelfolge am späten Montagabend, die Sehbeteiligung erreichte zunächst 13,5 Prozent, kletterte nach Mitternacht dann sogar auf 18,5 Prozent hinaus.

Zur Primetime setzte RTL2 einmal mehr auf die „Geissens, konnte dort von zweistelligen Werten aber nur träumen. Mehr als 7,6 Prozent Marktanteil waren selbst in der Zielgruppe nicht drin. In der gleichen Sphäre reihte sich auch die Konkurrenz von Vox ein, die mit „Arrow“ bei 0,91 Millionen Zuschauern zwischen 14 und 49 sowie 7,5 Prozent Marktanteil hängen blieb.
 
Die besten Tageswerte holte am Montagabend RTL. Ganze 6,31 Millionen Ratefreunde schalteten um 20.15 Uhr die neue Folge von „Wer wird Millionär?“ ein und bescherten den Kölner damit einen Marktanteil von 19,0 Prozent. Direkt dahinter reihte „Bauer sucht Frau“ ein. Mit 6,29 Millionen Zuschauern ab drei Jahren lieferte die Kuppel-Show dem Quiz ein hartes Kopf-an-Kopf-Rennen. Die Quote erreichte sogar 20,3 Prozent. In der Zielgruppe hatten die Bauern dann aber die Nase vorn: 2,27 Millionen Fans schalteten ein, die Sehbeteiligung erreichte 19,3 Prozent. „Wer wird Millionär?“ kam dagegen nur auf 1,90 Millionen und 15,7 Prozent.
 
Erst mit einigem Abstand folgen in der Zielgruppe dann die Nerds auf „The Big Bang Theory“. Bis zu 1,67 Millionen Fans der US-Sitcom schalteten ab 21.15 Uhr ProSieben ein, um sich von Penny, Sheldon und Co. unterhalten zu lassen. Die Quote erreichte 13,5 Prozent. Deutlich schwächer präsentierte sich der Schwestersender Sat.1, der mit „Hawaii-Five-0“ keinen Blumentopf gewinnen konnte. Nur 1,01 Millionen Werberelevante machten der Serie ihre Aufwartung, die Quote betrug nur 8,4 Prozent. Im Gesamtpublikum blieb das Sat.1-Format sogar bei 6,7 Prozent hängen.
 
Beim ZDF hieß die Devise dagegen „Wir machen durch bis morgen früh“ – und von der ließen sich auch 4,28 Millionen Zuschauer anstecken. Die Komödie brachte dem öffentlich-rechtlichen Sender damit einen Marktanteil von 13,0 Prozent ein. Bei den Jüngeren waren immerhin 9,0 Prozent bei 1,10 Millionen Interessenten drin. Bei der ARD stand derweil „Der Haushalts-Check mit Yvonne Willicks“ auf dem Programm. Mit 3,38 Millionen Interessenten ab drei Jahren und 10,2 Prozent schlug sich das Format solide. [fm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

9 Kommentare im Forum

  1. AW: "The Walking Dead" überzeugt auch im Free-TV Komisch.. laut meiner Frau gucken nur kranke sowas.. Muss es ja viele in Deutschlang geben
  2. AW: "The Walking Dead" überzeugt auch im Free-TV Lass dir sowas doch nicht gefallen, schnapp dir das nächste Beil und hacke ihr den Kopf ab! Und falls irgendjemand sagt man würde davon verrohen und zu Gewaltausbrüchen neigen, dann schlag ihn in Stücke. Furchtbar diese Vorurteile, die ganzen Kritiker dieser Serie könnte ich zusammenschlagen und anschliessend in kleine Stücke hacken! So, das musste mal gesagt werden...
  3. AW: "The Walking Dead" überzeugt auch im Free-TV Nur die Ruhe...jeder sagt mal was Dummes. Lol
Alle Kommentare 9 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum