Thema des Monats: Weihnachtliche Film-Highlights der Privaten

9
28
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Was bei den öffentlich-rechtlichen Sendern zu Weihnachten die Märchen, sind bei den privaten Free-TV-Sendern die Hollywood-Blockbuster. Ob „Stuart Little 3“, „Ice Age 3“ oder „Pirates of the Caribbean – am Ende der Welt“: Im Angebot von RTL, ProSieben, Sat.1 und Co. findet sicher jeder seinen ganz persönlichen Lieblingsstreifen.

Filmleckerbissen für jeden Geschmack an Heiligabend

Anzeige

Zur Primetime an Heiligabend setzen zwar nicht alle privaten Free-TV-Sender auf fiktive Unterhaltung, dennoch gibt es zahlreiche Filme zu sehen. Passend zur Bescherung zeigt Sat.1 den Film „Es ist ein Elch entsprungen“. Als kurz vor den Festtagen ein Elch durch das Hausdach kracht, beginnt auch das skeptische Dreikäsehoch Bertil Wagner wieder an Weihnachten zu glauben. Insbesondere, weil dieser Elch sprechen kann und behauptet, zur Schlitten-Crew des Weihnachtsmanns zu gehören. Allerdings droht ihm Gefahr, weil sich ein Hobbyjäger den Kopf des Elches für seine Trophäenwand sichern möchte. Wer sich dieses Weihnachtskomödie nicht entgehen lassen möchte, sollte ab 20.15 Uhr den Sender aus Unterföhring auf der Liste haben.
 
Wer hingegen beim tierischen Filmvergnügen possierliche Mäuse den doch eher bulligen Elchen vorzieht, ist bei RTL 2 besser aufgehoben. In „Stuart Little 3 – Ruf der Wildnis“ kämpft sich die kleine Stadtmaus ab 20.15 Uhr durch den Wald. Ihr Ziel ist es, ein richtiger Pfadfinder zu werden. Allerdings hat die Katze Snowbell eine andere Vorstellung vom Wald: Sie fürchtet sich vor einem riesigen Monster, das sich zwischen den Bäumen aufhält und keinen Spaß versteht.
 
Und natürlich darf Romy Schneider in ihrer Paraderolle am heiligen Abend nicht fehlen. Kabel Eins zeigt ab 20.15 Uhr mit „Sissi, die junge Kaiserin“ den zweiten Teil des Evergreens. Frisch verheiratet mit Kaiser Franz (Karlheinz Böhm) gerät die junge Kaiserin immer wieder in den Konflikt mit ihrer Schwiegermutter Erzherzogin Sophie (Vilma Degischer). Als die Erzherzogin beschließt, die Erziehung ihres Enkels selbst in die Hand zu nehmen, eskaliert die Situation und Sissi flüchtet sich zu ihrer Familie.
 
Zur gleichen Sendezeit versucht sich auf Vox der etwas tolpatschige Clark Griswold (Chevy Chase), seiner Familie ein unvergessliches Weihnachtsfest zu bereiten. Doch was er in „Schöne Bescherung“ auch versucht, Murphy sitzt auf seiner Schulter und vermasselt es. Sein etwas überproportionaler Weihnachtsbaum demoliert das Haus und von hunderten Lämpchen leuchten nur drei. Als letztlich noch die unliebsame Verwandtschaft überraschend auftaucht, gerät das geplante Fest völlig aus den Fugen.

Wer es klassischer mag, kann auf Das Vierte um 20.15 Uhr „Charles Dickens – Eine Weihnachtsgeschichte“ ansehen. Die Literaturverfilmung von 1951 ist eine von zahlreichen Varianten der Originalgeschichte von Charles Dickens. Geschäftsmann Scrooge ist ein wahres Ekel. Unbarmherzig und kalt geht er mit seinen Mitmenschen um. Das ändert sich jedoch, als er an einem eisigen Abend im Winter von drei Geistern heimgesucht wird, die ihn seine vergangenen, aktuellen und zukünftigen Weihnachten betrachten lassen. In dieser Version schlüpft der Brite Alastair Sim in die Rolle des garstigen alten Herren.
 
Für die Jüngeren hat Super RTL „Mickys großes Weihnachtsfest – Eingeschneit im Haus der Maus“ ins Primetime-Programm um 20.15 Uhr mit aufgenommen. Dabei feiern Winnie Puuh, Donald, Daisy und Micky gemeinsam Bescherung. Und als sie eingeschneit werden, beginnen alle Disney-Figuren ihre Lieblingsgeschichte zu erzählen. Tele 5 nimmt zeitgleich den ersten Teil des Abenteuerfilms „Die siebente Papyrusrolle“ ins Programm.
 
Doch nicht nur zur Primetime laufen Filme, die sich lohnen, sondern bereits im Tagesprogramm lassen sich viele sehenswerte Ausstrahlungen finden. So zeigt RTL2 bereits um 13.05 Uhr den Zeichentrickfilm vom „Letzten Einhorn“  mit dem unvergesslichen Titelsong der Gruppe America. Ab 16.05 Uhr versucht Jim Carrey als „Der Grinch“, den Einwohnern von Whoville das Weihnachsfest zu vermiesen. Wem noch ein paar Lachfalten fehlen, der kann sich diese kann diese ebenfalls auf RTL2 bei den britischen Komikern von Monty Python und „Die Ritter der Kokosnuss“ ab 23.10 Uhr holen.
 
Spiritueller wird es hingegen um 17.45 Uhr auf Sat.1. In „Ghost – Eine Nachricht von Sam“ nimmt besagter Sam (Patrick Swayze) aus dem Jenseits Kontakt zu seiner Frau auf. Als Medium nutzt er dabei Oda Mae (Whoopi Goldberg). Der zuvor einem Attentat erlegende Sam versucht, seine Frau vor dem gleichen Schicksal zu bewahren, denn die Auftragskiller haben es auch auf sie abgesehen.

Auf Kabel Eins hingegen werden als Kontrastprogramm die Masken und Messer gezückt. Ab 22.00 Uhr treibt in „Scream 2“ zwei Jahre nach der ersten Mordserie wenig besinnlich erneut ein Massenmörder sein Unwesen. Auch Sidney Prescott (Neve Campbell) muss wie bereits im ersten Teil um ihr Leben kämpfen. Und wer jetzt nicht schlafen kann, dem macht der Sender ein Angebot, das der Zuschauer nicht ablehnen kann. Um 1.40 Uhr zeigt der Privatsender den Klassiker „Der Pate“ von Francis Ford Coppola.
 
Auf Vox wird es bereits vor der Primetime weihnachtlich. Als in „Santa Clause – Eine schöne Bescherung“ der Weihnachtsmann vom Dach fällt und diesen Unfall nicht überlebt, übernimmt Werber Scott (Tim Allen) die Rolle des obersten Geschenkezustellers. Ob der frühere Heimwerker-König auch eine gute Figur als Weihnachtsmann abgibt, gibt es ab 18.30 Uhr zu sehen. Wer sich eher für streitende Anwälten interessiert, muss bis 23.40 Uhr warten. „Im Auftrag des Teufels“ wird Kevin Lomax (Keanu Reeves), der junger Staranwalt aus den Südstaaten, der noch nie einen Fall verloren hat, vom charismatischen John Milton (Al Pacino) nach New York City geholt. Doch schnell bemerkt der junge Anwalt, dass in der Firma einiges nicht mit rechten Dingen zugeht: Akten werden vernichtet, und Kollegen verbergen viele Details vor ihm.
 
Haben Sie ProSieben und RTL in unserer Liste vermisst? Auf diesen Sendern laufen an Heiligabend nahezu gar keine Filme. RTL wiederholt „Hapes zauberhafte Weihnachten“ aus dem Jahr 2010 und eine „Ultimative Chartshow“ mit den erfolgreichsten Rock-Pop-Christmas-Songs aus dem Jahr davor. Auf ProSieben flimmert der weniger bekannte Weihnachtsfilm „Die Gebrüder Weihnachtsmann“ um 15.05 Uhr über den Sender, ehe am Abend in einem Marathon die „Two And A Half Men“-Crew um Charlie Sheen mit einem Episodenmarathon das Regiment übernimmt und von 20.15 Uhr bis 2.50 Uhr nachts über ein Dutzend Folgen, darunter alle Weihnachts-Specials der Sitcom, abspult.Erster Weihnachtsfeiertag: Hollywood auf allen Kanälen

Doch am ersten Weihnachtsfeiertag entdeckt auch RTL die Filmwelt wieder. Zur Primetime um 20.15 Uhr sind die Dinosaurier los. In „Ice Age 3“ kehren das Faultier Sid, das nicht mehr ganz so mürrische Mammut Manny und der Säbelzahntiger Diego ins Fernsehen zurück. Doch sie kommen nicht allein, bei Manny und seiner Freundin Ellie kündigt sich Nachwuchs an. Sid beschließt unterdessen, sich seine eigene Familie zu schaffen und klaut sich kurzerhand ein paar Dinoeier, die seiner Meinung nach vernachlässigt waren. Als die T-Rex-Babies dann schlüpfen, geht das Chaos los und Sid gerät in Turbulenzen und verschwindet. Gemeinsam machen sich seine Freunde auf die Suche nach Gefährten.
 
Auch der Heiligabend-Serienspezialiat ProSieben findet am ersten Weihnachtsfeiertag den Weg nach Hollywood zurück. Zur Hauptsendezeit um 20.15 durchleben Leonardo DiCaprio und Kate Winslet „Zeiten des Aufruhrs“. Frank (DiCaprio) und seine April (Winslet) führen eigentlich zusammen mit ihren Kindern ein bürgerliches Leben in Connecticut. Dennoch plagt beide Charaktere das Gefühl eines unerfüllten Lebens. Frank hat einen guten Bürojob, mit dem er in der Lage ist, seine Familie zu ernähren, und dennoch hasst. Und die am Theater gescheiterte April fügt sich unfreiwillig in die Rolle der Hausfrau. Nach kurzer Zeit haben die beiden das Kleinbürgertum jedoch so satt, dass die in Europa einen Neuanfang vagen.
 
Zur selben Sendezeit auf RTL2 wird in dem mehr als dreistündigen Film „Der mit dem Wolf tanzt“ ein Wolf zum einzigen Wegbegleiter von Offizier Dunbar (Kevin Costner). Dieser wurde während des amerikanischen Bürgerkrieges auf einen abgelegenden Außenposten irgendwo in South Dakota versetzt. Dort ist er der einzige Mensch, nur ein Wolf leistet ihm Gesellschaft. Jedenfalls so lange, bis er eine tote Indianerin findet. Als er die Leiche an die Sioux-Indianer übergibt, kommt er wieder mit anderen Menschen in Kontakt. Schnell lernt er die Sprache und Rituale der Eingeborenen und wird von ihnen akzeptiert. Die US-Armee sieht ihn dafür als Verräter an.

Bei Kabel Eins läuft um 20.15 Uhr der letzte Teil von „Sissi – Schicksalsjahre einer Kaiserin“. Im Abschluss der Trilogie reist Sissi (Romy Schneider) allein nach Ungarn. Sie will die den ansässigen Adel besänftigen. Um ihr Ziel zu erreichen verbündet sich die Kaiserin mit dem Grafen Andrassy (Walter Reyer). Jedoch führt dieses Bündnis zu einem Liebesgeständnis durch den Grafen. Kurzum kehrt die Kaiserin nach Österreich zurück, wo sie an Schwindsucht erkrankt. Auf anraten eines Arztes geht sie zur Genesung in den Süden. Ein Fehler, wie sich herausstellt. Zusätzlich zur Schwindsucht verfällt Sissi ohne ihre Familie in Depressionen.
 
Auf Vox hingegen versucht Jennifer Lopez als Mary eine Hochzeit zu planen. Doch besonders professionell ist es nicht, wenn sich die Hochzeitsplanerin dabei in den Bräutigam Eddi (Matthew McConaughey) verliebt. Der Versuch, den Auftrag so nüchtern und gründlich wie möglich zu gestalten, scheitert. Die Romanze „Wedding Planner – Verliebt, verlobt, verplant“ kommt ebenfalls zur Primetime um 20.15 Uhr.
 
Auf dem Frauensender Sixx führt die Reise zur selben Zeit nach Zentralasien. Heinrich Harrer (Brad Pitt) fährt in „Sieben Jahre in Tibet“, obwohl seine Frau Ingrid bereits schwanger ist, als Mitglied einer Expeditionsgruppe in den Himalaja, um dort den Berg Nanga Parbat zu besteigen. Beim Ausbruch des Zweiten Weltkriegs wird er in ein Internierungslager gesteckt, wo er einen Brief seiner Frau erhält, die ihn um sein Einverständnis zur Scheidung bittet. Nach einer Flucht aus dem Lager landet Harrer in Tibet, von wo er beginnt seinem unbekannt geborenen Sohn Briefe zu schreiben.
 
Auf Tele 5 kommt um 20.15 Uhr der zweite Teil von „Die siebente Papyrusrolle“. Das Vierte zeigt zur Primetime „Oscar hat die Hosen voll“ und Super RTL präsentiert zeitgleich den Film „Drei Tage bis Weihnachten“.

Außerhalb der Hauptsendezeit warten aber noch weitere Perlen auf Kinofans. Im Animationsfilm „Happy Feet“, der um 14.15 auf RTL läuft, findet der kleine Pinguin Mumble auf Grund seines nicht vorhandenen Gesangstalentes keine Freundin. Allerdings kann der Südpolbewohner hervorragend tanzen, was diesem wieder Pluspunkte einbringt. Wer eher der Action zugeneigt ist, für den zeigt der Kölner Privatsender um 22.00 Uhr den Blockbuster „96 Hours“. Geheimagent Bryan Mills (Liam Neeson) will seiner Tochter Kim zu liebe in den Ruhestand gehen, um mehr Zeit mit ihr zu verbringen. Die 17-jährige Tochter Kim (Maggie Grace) fliegt jedoch trotz der Proteste von Bryan mit ihrer Freundin nach Paris. Nach der Landung in Paris geraten die Mädchen während eines Telefonats mit Bryan in die Hände eines Menschenhändlerrings. Bryans Ruhestand wird kurzerhand an den Nagel gehängt.
 
Ein weiterer Actionheld, der seit Jahren zu Weihnachten Hochhäuser sprengt und Flugzeuge in die Luft jagt, ist auf ProSieben im Doppel-Einsatz. Um 22.35 Uhr haut John McLane in typischer Bruce-Willis-Manier im ersten Teil von „Stirb Langsam“ die Geiseln frei. Auch wenn sich Bruce Willis in der deutschen Fassung etwas anders anhört als gewohnt, ist das Schema von „Stirb langsam – Jetzt erst recht!“ ziemlich ähnlich zu den Vorgängern, nur spielt er nicht zu Weihnachten. Den dritten Teil der Stirb-Langsam-Reihe zeigt ProSieben bereits um 20.15 Uhr.
 
Wer hingegen sehen will, wie Peter Pan das Fliegen wieder erlernt, muss ab 17.45 Uhr Kabel Eins einschalten. In dem Fantasy-Abenteur „Hook“ ist Peter Pan (Robin Williams) erwachsen geworden und hat über die Jahre alles vergessen, was den Jungen ausmachte, der niemals erwachsen werden wollte. Als Captain Hook (Dustin Hoffman) jedoch die Kinder von Peter Pan entführt muss dieser schnell nach Nimmerland zurück, um diese zu retten. Doch zuvor muss er sich an seine Kindheit erinnern. Ab 22.10 Uhr zeigt Kabel Eins außerdem das Horror-Märchen „Sleepy Hollow“ mit Johnny Depp. Stadtpolizist Constable Ichabod Crane (Depp) wird zur Aufklärung einer Mordserie in die Provinz geschickt, in der angeblich ein kopfloser Reiter sein Unwesen treibt. Und als dritten Streich gib es ein zweites Angebot, dass die Zuschauer nicht ablehnen können. Mit der „Pate 2“ setzt Kabel Eins die Kultreihe um 2.00 Uhr fort.
 
Auf Vox hingegen heißt es um 18.05 Uhr „Auf immer und ewig“. In dem US-Märchen wird die attraktive Danielle (Drew Barrymore) von ihrer Stiefmutter zur Dienstmarkt herabgestuft und verliebt sich später Prince Henry (Dougray Scott). Insgesamt erinnert sie Geschichte stark an das Märchen vom Aschenputtel. Als letztes Highlight des Tages für Freunde der etwas rabiateren Gangart ist „High Lane“ zu nennen, das ab 22.10 Uhr bei Vox gesendet wird. Auf einer Klettertour überqueren die fünf Protagonisten eine deutlich gesperrte Hängebrücke und das Schicksal nimmt seinen Lauf.Zweiter Weihnachtsfeiertag: Reisen nach Australien und in die Karibik

Mit „Australia“ eröffnet RTL am zweiten Weihnachtsfeiertag die Primetime ab 20.15 Uhr. Der Abenteuerfilm mit Nicole Kidman spielt im Australien von 1939. Die vornehme Lady Sarah Ashley (Kidman) aus dem britischen Königreich übernimmt die Ländereien ihres ermordeten Mannes im australischen Outback. Gemeinsam mit dem ihr zur Seite stehenden Cowboy Drover (Hugh Jackman) treibt sie große Rinderherden quer durch die Einöde Australiens. Schnell kommen sich die beiden näher. Jedoch gewinnt die Story an Brisanz, als die japanische Luftwaffe beginnt, die nahegelegene Stadt Darwin zu bombardieren.
 
In Sat.1 übernimmt zur gleichen Zeit  Captain Jack Sparrow (Johanny Depp) das Regiment. Doch zuvor müssen in „Pirates of the Caribbean – Am Ende der Welt“ Captain Will (Orlando Bloom), Captain Elizabeth (Keira Knightley) und Captain Hector Barbossa (Geoffrey Rush) den im Jenseits befindlichen Sparrow wieder in die Welt der Lebenden zurückbringen. Dafür segeln die drei bis über das Ende der Welt hinaus. Ohne Sparrow kann der Rat der neun Piratenfürsten nicht entscheiden, was das Ende der Freibeuter bedeuten würde.
 
Auf ProSieben hingegen wird es ab 20.15 Uhr grün. Der Oger Shrek will in „Shrek der Dritte“ keinesfalls den Thron des verstorbenen Königs beerben. Der frühere König und Vater von Shreks Frau Fiona hatte ihn kurz vor seinem Ableben noch zu seinem Nachfolger ernannt. Kurzerhand begibt sich der tollkühne Held auf die Suche nach Fiona vermissten Cousin Arthur, der anstelle von Shrek ebenfalls als rechtmäßiger König in Frage kommt. Shreks Abwesenheit wird jedoch von Prinz Charming ausgenutzt, um sich den freien Thron unter den Nagel zu reißen. Anschließend versucht der Prinz alles, um den grünen Oger an seiner Rückkehr zu hindern.

RTL 2 hingegen wartet zur Hauptsendezeit mit dem oscarprämierten Drama um den Fabrikbesitzer Oskar Schindler (Liam Neeson) auf. In „Schindlers Liste“ wittert der Geschäftsmann zum Beginn des 2. Weltkrieges noch das große Geschäft im nationsozialistischen Unrechtsstaat. Für seine Fabrik kann er vom Militär Arbeiter zu günstigen Löhnen aus dem jüdischen Volk erhalten. Einer der jüdischen Arbeiter ist Itzhak Stern, der Anfangs die Bücher des Unternehmers führt, und mit den Jahren zu einem guten Freund von Schindler wird.  Erst nach Jahren des Profits erkennt Schindler das Geflecht des Grauens im Nationalsozialsmus und beschließt, zu helfen anstatt auszubeuten.
 
Mit „Die Geister, die ich rief“ zeigt Kabel Eins in der Primetime um 20.15 Uhr die moderne Fassung von Charles Dickens Weihnachtsgeschichte. Auch Ekel Frank Cross (Bill Murray) wird von drei Geistern heimgesucht, die ihm seine Weihnachtsfeste aus der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft vor Augen führen. Am Anfang des Films zählen für den Programmchef Frank nur Einschaltquoten, bis ihm die Geister auf meist brutale Art und Weise begegnen.
 
Auch Vox setzt in der Hauptsendezeit am zweiten Weihnachtsfeiertag auf Komödie. Mit „7 Zwerge – Männer allein im Wald“, einer modernen Variante von Schneewittchen, hält ansatzweise ein weiteres Märchen Einzug ins Programm der privaten Free-TV-Sender. Zwerg Bubi (Otto Walkes) lebt in der Geschichte zusammen mit sechs weiteren Zwergen in einer Männer-WG im Wald. Auf der Flucht vor der Königin (Nina Hagen) trifft Schneewittchen (Cosma Shiva Hagen) auf die eigenwillige Männerkommune. Dennoch wird sie von der Königin erwischt und entführt. Daraufhin planen die Zwerge eine Befreiungsaktion.

Bei Super RTL sucht Jack Conroy (Ethan Hawke) um 20.15 Uhr in dem wunderschön inszenierten Jugenddrama „Wolfsblut“ im Jahr 1898 nach einer Goldader und freundet sich dabei mit einem Wolfsblut (halb Hund, halb Wolf) an. Auf Sixx läuft zeitgleich das Liebesdrama „Der Pferdeflüsterer“ mit Robert Redford. Und Tele 5 komplettiert am zweiten Weihnachtsfeiertag mit dem dritten Teil „Die sieben Papyrusrollen“.
 
Außerhalb der Primetime zeigt RTL2 um 23.20 Uhr „Children of Men“. In dem Sci-Fi-Thriller hat sich England im Jahr 2027 in einen Polizeistaat verwandelt. Anfangs juckt das den angestellten Theo (Clive Owen) jedoch wenig. Zudem werden keine Kinder mehr geboren. Als dennoch plötzlich ein Mädchen schwanger wird, bittet Theos Ex-Gattin ihn, die junge Frau in Sicherheit zu bringen. Außerdem zeigt RTL um 14.30 Uhr den Klassiker „E.T. – Der Außerirdische“ von Steven Spielberg – spätestens damit ist das Weihnachtsfest gerettet!Thema des Monats: Weihnachtliche TV-Höhepunkte

Thema des Monats im Überblick
[Marcel Hornburg]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

9 Kommentare im Forum

  1. AW: Thema des Monats: Weihnachtliche Film-Highlights der Privaten Thema des Monats: Amazon Cyber Monday Sky Angebot und Start von Sky Sport News HD.
  2. AW: Thema des Monats: Weihnachtliche Film-Highlights der Privaten Hmm, was willst Du uns damit sagen? Sky Sport News HD war auf DIGITALFERNSEHEN.de durch die umfangreiche Vorberichterstattung eigentlich eher das Thema des Monats November. Ich glaube, keiner unserer Leser hatte das Gefühl, da informationstechnisch unterversorgt zu werden. Und was den Cyber Monday betrifft: Die Preisaktion eines Online-Shops abzufeiern, ist sicherlich nicht unser Job. Wir haben dazu eine Meldung gemacht, den Rest überlassen wir gerne der PR-Abteilung von Amazon... Sky-Angebot? Keine Ahnung, worauf Du genau hinauswillst... die aktuellen Preisaktionen? Auch über die haben wir berichtet, aber ein "Thema des Monats" besteht ja aus mehreren Folgen und muss insofern Futter für mehrere Montage liefern...
  3. AW: Thema des Monats: Weihnachtliche Film-Highlights der Privaten Also ich interpretiere das so, das er genauso wie ich, der Meinung ist das Filme bei RTL, Pro7 und Co ungeniessbar sind. Als Alternative sollte man da den Kauf der Blu Ray/DVD, ein Sky Filmabo oder das ausleihen der Filme in Betracht ziehen. Ich habe jedenfalls schon Alltags keinen Bock auf Pling und Plong und schon gar nicht an Weihnachten. Abgesehen davon schaut meinereiner an Weihnnachten eher Klassiker von DVD wie: Ist das Leben nicht schön, Wir sind keine Engel, Arsen und Spitzenhäubchen, Kevin allein zuhaus, Der kleine Lord und andere! ist
Alle Kommentare 9 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum