„Traumschiff“ mit Silbereisen im Quotenduell deutlich vor Münchner „Tatort“

1
783
© Alexandr Mitiuc - stock.adobe.com

ARD-„Tatort“ gegen ZDF-„Traumschiff“: In den letzten Jahren entschied meist der Krimi das Quotenrennen am 2. Weihnachtstag für sich. Doch dank Florian Silbereisens Premierenfolge diesmal hatte das Zweite die Nase vorn.

Die Premiere von Florian Silbereisen als Kapitän sahen am Donnerstagabend im Schnitt 7,49 Millionen Menschen, was einem Marktanteil von 22,9 Prozent ab 20.15 Uhr für den Film „Das Traumschiff: Antigua“ entsprach. Gegen Silbereisen als neuem Kapitän Max Parger hatte das alte Münchner Krimiduo Batic und Leitmayr (Miroslav Nemec und Udo Wachtveitl) das Nachsehen:

Den „Tatort: One Way Ticket“ über den Mord an einem Entwicklungshelfer und sehr einsilbige Rentner schalteten im Ersten ab 20.15 Uhr lediglich 5,32 Millionen ein (16,3 Prozent).

In den letzten Jahren mit „Tatorten“ aus Frankfurt, Weimar, München und Köln hatte immer der Krimi vor dem Kreuzfahrtmelodrama gelegen.

Bildquelle:

  • Quoten_1: © Alexandr Mitiuc - stock.adobe.com

1 Kommentare im Forum

  1. ... OMG, droht nun das Ende der "Tatort"-Serie? btw: "Kreuzfahrt ins Glück" lag mit 5,024 Mio. Zuschauer nur knapp hinter dem "Tatort" ...
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum