Trockenheit in Deutschland: ARD kündigt Thementag an

2
267
Wasser und Schriftzug des Thementages
Foto: ARD-Design/Alpenblick GmbH/istoc
Anzeige

Das Erste ändert aus aktuellem Anlass sein Programm und plant für Montag, 29. August 2022, einen Thementag zur Trockenheit in Deutschland.

Anzeige

Nach dem Thementag #unserWasser, der am 16. März 2022 mit Reportagen, Berichten und einem Fernsehfilm im Ersten und in der ARD Mediathek auf die Wasserknappheit in Deutschland aufmerksam machte, folgt nun laut Sender am Montag, 29. August 2022, das aktuelle Thema: die Dürre in Deutschland. In aktuellen Magazinen und in ARD-Hörfunkwellen wird am Montag, 29. August 2022, auf die verschiedenen Aspekte der Trockenheit aufmerksam gemacht, am Abend dann folgt der Themenschwerpunkt. Das Programm beschreibt die ARD dabei folgendermaßen:

In der „Story im Ersten – Die große Dürre – Was tun, damit Deutschland nicht austrocknet?“ (SWR, Redaktion Thomas Reutter) um 20:15 Uhr geht Filmemacher Daniel Harrich gemeinsam mit einem Forscherteam der Frage nach: Wie lange reicht unser Wasser noch? Die Dokumentation zeigt, was die Dürren in Deutschland für uns bedeuten werden und wie kostbar unser Wasser noch werden wird.

Im Anschluss diskutiert hart aber fair(ARD/WDR, Redaktion: Torsten Beermann) um 21:00 Uhr über die aktuelle Dürre, den Wassermangel in Deutschland unseren Alltag verändert und was zu tun ist, um der drohenden Knappheit vorzubeugen. Die Gäste der Sendung werden aktuell bekannt geben.

Ostsee in Gefahr

Nach den „Tagesthemen folgt in der Sendereihe „Rabiat“ (Radio Bremen, Redaktion: Thomas von Bötticher) um 22:50 Uhr die Reportage: „Rettet die Ostsee!“ Die Ostsee ist leergefischt, überdüngt und voller Plastikmüll. Reporter Manuel Möglich trifft Politiker, Pensionsbesitzer, Touristen und Biologen, die sich alle Sorgen um die Ostsee machen und fragt, wie es aktuell aussieht und was getan werden muss, um das Ökosystem zu erhalten und ein Leben am und mit dem Meer auch in der Zukunft zu ermöglichen.

Ab 23:35 Uhr wiederholt Das Erste den Fernsehfilm: „Bis zum letzten Tropfen“ mit Sebastian Bezzel, Hannah Schiller, Karoline Schuch, Michael Roll, Sebastian Urbanski, Ulrich Tukur u. a. in den Hauptrollen (Redaktion: Manfred Hattendorf SWR, Claudia Gladziejewski BR, Verena Veihl rbb, Andrea Etspüler SR). Der investigative Fernsehfilm erzählt die Geschichte eines Bürgermeisters, der die Wasserrechte in seinem Ort an einen weltweit agierenden Konzern vergibt und dessen Tochter in der Bürgerbewegung gegen ihren Vater protestiert.

Text: ARD Das Erste/ Redaktion: JN

Bildquelle:

  • unserwasser: ARD-Design/Alpenblick GmbH/istoc
Anzeige

2 Kommentare im Forum

  1. Ich denke das wird das nächste massive Problem sein wo die Preise durch die Decke schießen werden. Ich tippe mal dass das bald teurer sein wird wie der Sprit.
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum