„ttt – titel thesen temperamente“ im BR: ARD-Themen der Woche

1
21
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com

Sonntag ist „ttt – titel thesen temperamente“-Zeit im BR. Diese Woche geht es um Frankreich, das Ende einer uns bekannten Kindheit und Picasso.

Um 23.05 Uhr am Sonntag ertönt der Startschuss für „ttt – titel thesen temperamente“ im BR. Das Kulturmagazin vom Ersten, das im wöchentlichen Wechsel von sechs Redaktionen der Funkanstalten gestaltet wird, beschäftigt sich diese Woche unter anderem mit aktuellen und vergangenen Geschehnissen in Frankreich.

Dazu hat sich das Magazin mit den Schriftstellern Édouard Louis und Éric Vuillard, sowie der ehemaligen Chefredakteurin der deutschen Charly Hebdo Romy Straßenburg unterhalten. In ihren Büchern „Wer hat meinen Vater umgebracht“, „14. Juli“ und „Adieu Liberté – Wie mein Frankreich verschwand“ schrieben alle drei über das deutsche Nachbarland. 
 
Außerdem geht es in dem Sonntags-Magazin um das Ende der Kindheit wie wir sie kannten. Grund dafür: soziale Medien. Was hat es für Folgen, wenn das Leben von Kindern auf YouTube, Instagram und Co. zur Schau gestellt wird? Wann fängt Kinderarbeit in den neuen Medien an und welche Dimensionen nimmt die Vermarktung der Jüngsten an?
 
Von sozialen Medien hat der Protagonist eines weiteren „ttt“-Themas sicher nichts gewusst: Picasso. Das Magazin nimmt die Frühwerke des berühmten Künstlers genauer unter die Lupe. Wie nah liegen Kitsch und Kunst beieinander? 
 
Antworten auf diese und weitere Fragen bekommen BR-Zuschauer am Sonntag (27. Januar) um 23.05 Uhr in der ARD-Sendung „ttt – titel thesen temperamente“. [PMa]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum