Turin 2006: Plazamedia sorgt für Hightech am Schanzentisch

0
11
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Ismaning – Plazamedia setzt zu den Olympischen Winterspielen eine Weltneuheit ein: Um die Athleten während des gesamten Skifluges begleiten zu können, wird eine durchgängige Hochgeschwindigkeits-Kameraschiene entlang der Schanze genutzt.

Dank des neuen, von Plazamedia und seinem Partner TV Skyline aus Mainz entwickelten Systems können die Zuschauer nun am Bildschirm quasi mit den Athleten mitfliegen.

Insgesamt baut Plazamedia auf der großen und kleinen Olympia-Schanze von Pragelator bei Turin ca. 600 Meter des innovativen Schienensystems auf. Die Bilder der Skispringer werden bei Geschwindigkeiten bis zu 130 km/h von der Sportscam III HD im 16:9 Format gesendet. Das jüngste Mitglied der „Camera Moving Systems“ kam zuletzt bei der diesjährigen Vier-Schanzen-Tournee in Garmisch-Partenkirchen sowie in Oberstdorf zum Einsatz. Hier zeichnete Plazamedia die Sprünge der DSV-Adler sowie der anderen Mannschaften für den TV-Sender RTL auf.
 
Plazamedia, ein Unternehmen der EM.TV Gruppe, zählt zu den führenden Full-Service-Dienstleistern für TV und Neue Medien und ist der größte deutsche Sport-TV-Produzent. [mg]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert