TV-Monat November: ZDF bleibt vorne – ARD wieder knapp vor RTL

0
7
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Das ZDF belegt weiter die Spitzenposition im deutschen Fernsehen, das „Erste“ hat nun wieder einen kleinen Vorsprung vor dem Privatsender RTL. Das ist die Bilanz nach Marktanteilen im TV-Monat November.

Das ZDF erreichte im November wie im Vormonat 12,7 Prozent, gefolgt von der ARD ebenfalls konstant bei 11,7 Prozent. RTL gab um 0,2 Prozentpunkte nach und belegt den dritten Platz mit 11,5 Prozent.

In der zweiten Reihe gab der Privatsender Sat.1 von 8,4 auf 8,3 Prozent nach, ProSieben bleibt bei 6,0 Prozent und Vox fällt von 5,6 auf 5,5 Prozent. Kabel eins rutschte von 4,0 auf 3,9 Prozent und RTL II verbesserte sich von 4,2 auf 4,4 Prozent. Super RTL holte erneut 1,9 Prozent, die zusammengerechneten dritten ARD-Programme gaben von 12,8 auf 12,6 Prozent nach.
 
Beim werberelevanten Publikum zwischen 14 und 49 Jahren belegt der private Marktführer RTL weiter den ersten Platz, rutschte aber von 14,8 auf 13,9 Prozent. Sat.1 überholte Prosieben und steigerte sich von 9,6 auf 9,9 Prozent. Prosieben rutschte von 11,9 auf 9,3 Prozent. [dpa]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum