TV-Ouoten (1): Das Erste mit Jubiläums-„Tatort“ ganz oben

0
15
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

München – Im Mai 2008 war Das Erste – eigenen Angaben zufolge – das meistgesehene Fernsehprogramm in Deutschland.

Anzeige

Dies geht as einer Pressemitteilung der ARD hervor. 12,9 Prozent des Fernsehkonsums entfielen nach den Messungen der GfK-Fernsehforschung auf das ARD-Gemeinschaftsprogramm. Noch häufiger eingeschaltet wurden nur noch die Dritten Programme der ARD, die einen zusammengefassten Marktanteil von 13,0 Prozent erreichten. RTL belegte mit einem Marktanteil von 12,4 Prozent den dritten Platz vor dem ZDF mit 11,6 Prozent. Sat.1 erzielte 10,8 Prozent und ProSieben 7,1 Prozent.
 
Ganz vorne in der Zuschauergunst lagen im Mai die Sonntagskrimis im Ersten: Den Jubliläums-„Tatort“ mit dem neuen Leipziger Kommissarenduo Andreas Keppler (Martin Wuttke) und Eva Saalfeld (Simone Thomalla) sahen am 25. Mai 8,51 Millionen Zuschauer (26,6 Prozent MA): Die 700. Epsiode des Krimiklassikers mit dem Titel „Todesstrafe“ war damit die meistgesehene Sendung des Monats im Ersten.
 
Der Hitunter den Unterhaltungssendung war trotz der enttäuschenden Platzierung der deutschen Gruppe „No Angels“ der „Eurovision Song Contest“ am 24. Mai: 6,40 Millionen Menschen (28,0 Prozent MA) verfolgten mehr als drei Stunden lang das Finale aus Belgrad.
 
Kurz vor dem Anpfiff der Europameisterschaft am 7. Juni 2008 steigt das Fußballfieber im Land: 6,31 Millionen Zuschauer (34,4 Prozent MA) schalteten am 27. Mai das Länderspiel zwischen Deutschland und Weißrussland im Ersten ein. Und den 2:1-Sieg im letzten Vorbereitungsspiel der deutschen Nationalelf gegen Serbien sahen am gestrigen Samstag 7,36 Millionen Zuschauer (46,5 Prozent MA).
 
Dass der Fußball aber auch unabhängig von den Spielen des DFB-Teams um Kapitän Michael Ballack attraktiv ist, zeigt das große Zuschauerinteresse an den Zusamenfassungen und Analysen in der „Sportschau Fußball-Bundesliga“. In der am 17. Mai beendeten Saison ließen sich durchschnittlich 5,49 Millionen Zuschauer (26,2 Prozent MA) samstags im Ersten die Tore und packendsten Spielszenen des Spieltags nicht entgehen.
 
Einen wesentlichen Anteil am Erfolg des Ersten hatte einmal mehr die Information: Mit durchschnittlich 7,77 Millionen Zuschauern (32,5 Prozent MA) im Ersten, in einigen Dritten Programmen, in 3sat und in Phoenix ist die „Tagesschau“ auch im Mai 2008 die meistgesehene Nachrichtensendung im deutschen Fernsehen. Die „heute“-Sendung im ZDF und in 3sat erreichte durchschnittlich 3,14 Millionen Zuschauer (17,2 Prozent MA), „RTL aktuell“ kam auf 3,05 Millionen Zuschauer (18,2 Prozent MA). (ots)[mg]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum