TV-Quote: „X Factor“ auf Vox mit neuem Staffelrekord

0
19
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Die Castingshow „X Factor“ mit den Juroren Sarah Connor, Till Brönner und George Glueck hat dem Privatsender Vox am Dienstag einen neuen Bestwert beschert.

2,68 Millionen Zuschauer saßen insgesamt vor den Bildschirmen, um die letzte Casting-Runde vor der am kommenden Dienstag beginnenden Boot-Camp-Phase zu verfolgen, bei denen jeder Juror eine Kandidatengruppe unter seiner Fittiche nimmt. Das entsprach nach Senderangaben vom Vormittag einem Marktanteil von 17,0 Prozent in der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen. Damit übertraf Vox sogar die Werte der beiden Auftaktfolgen auf dem Muttersender RTL, für die sich 1,49 bzw. 2,27 Millionen Casting-Show-Fans interessierten (DIGITAL FERNSEHEN berichtete).

Die letzte Chance für den Einzug in die zweite Runde von „X Factor“ nutzten am gestrigen Abend unter anderem das Duo Florian (25) und Esther (34). Sie eroberten die Herzen der Jury mit der Opernarie „Nessun Dorma“ im Sturm. Auch die 29-jährige Meral erhielt ein Ticket für das Bootcamp von „X Factor“ – sie traute sich mit dem eigenen Lied „Bitte, bitte“ vor die Jury. Für die älteste Teilnehmerin Cilli Hagedorn-Benzler (85) gab es dagegen kein Weiterkommen – auch wenn sie mit ihrem Charme volle Sympathiepunkte von Publikum und Jury gleichermaßen erhielt.

Festgelegt wurden auch die künftigen Rollen der Juroren: Sarah Connor wird im weiteren Showverlauf die Kandidaten aus der Kategorie der 16-24-Jährigen coachen, Till Brönner betreut die Talente der über 25-Jährigen und George Glueck wagt sich an die Gruppen und Duette. [ar]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert