TV-Quoten: 6,6 Millionen sahen letzten „Fall für zwei“

7
7
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Mach’s gut, Matula: Die 300. und letzte Folge des ZDF-Freitagskrimiklassikers „Ein Fall für zwei“ haben im Schnitt 6,64 Millionen Zuschauer gesehen.

Das entsprach einem guten Marktanteil von 20,7 Prozent ab 20.15 Uhr. Nur die ARD-„Tagesschau“ um 20 Uhr hatte am Karfreitag überhaupt mehr Zuschauer: 6,73 Millionen (22,7 Prozent).

Die letzte Folge mit Claus Theo Gärtner (69) als unkonventionellem Privatdetektiv Josef Matula und Paul Frielinghaus als Strafverteidiger Dr. Lessing hatte den Titel „Letzte Worte“.
 
Mit dem „Privatschnüffler“ Matula hatten seit September 1981 vor der Kulisse von Frankfurt am Main vier Schauspieler als Anwälte zusammengearbeitet: Günter Strack als Dr. Renz, Rainer Hunold als Dr. Franck, Mathias Herrmann als Dr. Voss und seit 2000 Frielinghaus. [dpa]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

7 Kommentare im Forum

  1. AW: TV-Quoten: 6,6 Millionen sahen letzten "Fall für zwei" War gut die Folge! Machts gut ihr Beiden!
  2. AW: TV-Quoten: 6,6 Millionen sahen letzten "Fall für zwei" Hatte was, der letzte Fall für Zwei. Super Spannung, wird einem fehlen. Konnte man Freitags immer gut schauen. Wird ne Lücke hinterlassen .... da absoluter Kult.
  3. AW: TV-Quoten: 6,6 Millionen sahen letzten "Fall für zwei" Interessant, daß der nicht auf den so genannten Digitalkanälen wiederholt wird. Da bleibt einem nur die mindere Mediathek-Qualität.
Alle Kommentare 7 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum