TV-Quoten: „Aktenzeichen XY“ tanzt Konkurrenz auf der Nase herum

0
4
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Rudi Cerne hat mit dem ZDF-Kriminalmagazin „Aktenzeichen XY… ungelöst“ am Mittwochabend den RTL-Promi-Tänzern von „Let’s Dance“ den Tagessieg weggeschnappt. 4,71 Millionen Zuschauer reichten bereits, um die größte Kulisse vor den deutschen TV-Bildschirmen zu versammeln.

Die Sehbeteiligung ab 3 Jahren lang damit bei 15,6 Prozent. Den gleichen Wert erreichte auch die RTL-Show, die sich zeitgleich allerdings mit 4,62 Millionen Interessenten zufrieden geben musste. Dahinter landete zur Primetime der ältere ARD-Fernsehfilm „Mein Mann, der Trinker“ mit Franziska Walser und Robert Atzorn. 12,5 Prozent Sehbeteiligungen und 3,78 Millionen Zuschauer blieben beim Ersten hängen.

Sat.1 und ProSieben konnten mit Fußball sowie dem Serien-Doppel aus „Grey’s Anatomy“ und „Private Practice“ dagegen nur bei den jüngeren Zuschauern punkten. Lediglich die zweite Halbzeit des rein spanischen Europa-League-Finales zwischen Atletico Madrid und Athletic Bilbao konnte mit 2,34 Millionen Fans und 8,9 Prozent Marktanteil auch in den Top 20 des Gesamtpublikums einen Niederschlag hinterlassen. Die erste Halbzeit hinkte mit 5,3 Prozent Interesse deutlich nach.
 
Bei den 14- bis 49-Jährigen war dagegen „GZSZ“ Trumpf und begeisterte 1,89 Millionen Stammzuschauer (22,1 Prozent) – für die werberelevante Zielgruppe ein eher schwacher Bestwert. Dahinter sortierte sich die neunte Folge der laufenden „Let’s Dance“-Staffel (1,79 Millionen/15,2 Prozent) ein. „Grey’s Anatomy“ auf Platz 3 konnte bereits nicht mehr die 1,5-Millionen-Grenze überschreiten und schwächelte mit 12 Prozent Sehbeteiligung vor 1,4 Millionen Unter-50-Jährigen. [ar]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum