TV-Quoten: ARD dominiert den Abend, Sixx mit neuem Bestwert

0
7
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Am Dienstagabend konnte sich die ARD mit neuen Folgen von „Der Dicke“, „In aller Freundschaft“ und „Report Mainz“ deutlich gegen alle Mitbewerber durchsetzen. Spartensender Sixx konnte mit dem Spielfilm „27 Dresses“ einen neuen Bestwert in der Sendergeschichte erzielen.

Mit einer neuen Folge seiner Erfolgsserie „Der Dicke“ startete das Erste um 20.15 Uhr am Dienstag erfolgreich in den TV-Abend. 4,53 Millionen Zuschauer schalteten ein und bescherten dem Sender einen Marktanteil von 16,8 Prozent.  Im Anschluss um 21.05 Uhr konnte die Serie „In aller Freundschaft“ das Ergebnis beim Gesamtpublikum sogar noch steigern und erreichte  5,44 Millionen Menschen, was einer Quote von 19,4 Prozent entspricht. Auch das Info-Magazin „Report Mainz“ gehörte mit  3,81 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 14,5 Prozent um 21.45 Uhr zu den Quotengewinnern des Abends. 

Weit abgeschlagen auf dem zweiten Platz landete zur Primetime das ZDF mit „Kommissar Stolberg“. Lediglich  2,98 Millionen schalteten ein und bescherten dem Zweiten damit einen Vergleichsweise bescheidenen Marktanteil von 11,0 Prozent. „Frontal 21“ konnte um 21.15 Uhr ebenfalls nicht gegen die ARD-Serien punkten und erzielte mit 2,45 Millionen Zuschauern einen Sehbeteiligung von 8,7 Prozent.

RTL ergatterte um 20.15 Uhr den dritten Platz beim Gesamtpublikum und den Tagessieg bei den jungen Zuschauern. 2,96 Millionen schalteten zu „CSI: Miami“ ein und brachten dem Sender 11,0 Prozent Marktanteil ein. In der werberelevanten Zielgruppe sahen 1,60 Millionen die Serie, was einer Sehbeteiligung von 16,2 Prozent entsprach. Auch im Anschluss um 21.15 Uhr konnte RTL den ersten und den dritten Platz bei den jeweiligen Zuschauergruppen mit der Serie „The Glades“ verteidigen.  2,90 Millionen verfolgten das Programm, der Marktanteil lag dementsprechend bei 10,6 Prozent. Von den jüngeren Zuschauern schalteten 1,44 Millionen ein, was einer Einschaltquote von 13,6 Prozent entsprach.

Etwas schlechter lief es für Sat.1 mit dem Spielfilm „Liebe macht sexy“ um 20.15 Uhr. Für den Streifen mit Simone Thomalla interessierten sich 2,22 Millionen bei einer Sehbeteiligung 8,2 Prozent. Im jüngeren Publikum schalteten immerhin 1,13 Millionen Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren ein, was einem Marktanteil von 11,1 Prozent entsprach.

Bei den Werberelevanten konnte weiterhin ProSieben punkten. „Die Simpsons“ erreichten um 20.15 Uhr und 20.45 Uhr 10,3 und 11,3 Prozent Sehbeteiligung. Im Anschluss schafften zwei Folgen von „Two and a half Men“ 10,6 bzw. 10,9 Prozent. Vor allem die vier Folgen von „The Big Bang Theorie“ begeisterten die 14- bis 49-Jährigen ab 22.15 Uhr. Die erfolgreichste Episode konnte einen Marktanteil von 14,3 Prozent verbuchen.

Gut lief es auch für Vox mit der Premiere von „Glööckler, Glanz und Gloria“ um 20.15 Uhr. Mit 0,99 Millionen Zuschauern in der werberelevanten Zielgruppe erreichte der Sender eine Sehbeteiligung von 10,0 Prozent. Für den Spartensender Sixx verlief der Dienstagabend ebenfalls zufriedenstellend. 2,9 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen für „27 Dresses“ markierten einen neuen Sender-Bestwert für Spielfilme.  [ps]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum