TV-Quoten: ARD-Doppelspitze siegt am Dienstagabend

1
10
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Der Dienstag zeigt sich schon seit längerem als Serientag. So bescherten „In aller Freundschaft“ und „Familie Dr. Kleist“ der ARD auch diesmal die ersten zwei Plätze in den Quoten. In der Zielgruppe lagen dieRTL-Serien „Bones – Die Knochenjägerin“ und „CSI: Vegas“ ganz vorn.

Am Dienstagabend konnte die ARD mit „Familie Dr. Kleist“ um 20.15 sowie der nachfolgenden neuen Folge von „In aller Freundschaft“ punkten. „Familie Dr. Kleist“ lockte dabei 5,38 Millionen Zuschauer (17,4 Prozent) vor die Bildschirme. „In aller Freundschaft“ führte mit 6,13 Millionen und 19,6 Prozent Sehbeteiligung unterdessen die Tagesspitze an.
 
In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen hatten ebenfalls Serien die Nase vorn. So sahen sich 1,73 Millionen Zuschauer (15,3 Prozent) die RTL-Serie „Bones – Die Knochenjägerin“ um 21.15 Uhr an. Dicht darauf folgt ebenfalls eine RTL-Serie. Das Team von „CSI: Vegas“ ermittelte zuvor unermüdlich und nahm 1,62 Millionen junge Zuschauer (14,2 Prozent) mit auf die Suche. Und auch den nachfolgenden Platz gewann eine Episode von „Bones“, die ab 22.15 Uhr auf 1,37 Millionen Werberelevante und einem Marktanteil von 16,0 Prozent kam.

Sat.1 hatte mit seinem Spielfilm „Vorstadtkrokodile 3“ da weniger Glück. Denn der Teeniefilm schaffte den Sprung in die Top 20 der meist gesehensten Fernsehsendungen am Dienstagabend nicht. Trotz der Free-TV-Premiere interessierte sich auch die Zielgruppe nur äußerst bedingt für den Film, so dass die „Vorstadtkrikidile“mit ihren 5,6 Prozent es auch dort nicht in die Top 20 schafften.
 
Besser lief es dagegen für die Sitcoms auf ProSieben. „Two and a half Men“ schauten um 20.15 Uhr 1,22 Millionen (11,1 Prozent) der Zielgruppe, die zweite Folge lockte 1,26 Millionen Zuschauer mit einer Quote von 10,8 Prozent vor die Fernsehbildschirme. „2 Broke Girls“ konnte um 21.10 Uhr 1,09 Millionen (9,3 Prozent) für sich begeistern. Die nachfolgenden Episode interessierte dann schonnur noch 0,97 Millionen Zuschauer (8,8 Prozent) der 14- bis 49-Jährigen. Damit sackte die Serie unter den zweistelligen Bereich.
 
RTL 2 erzielte zur Primetime mit „Zuhause im Glück“ einen Marktanteil von 8,1 Prozent bei 0,92 Millionen Werberelevanten vor den Bildschirmen. Vox setzte dagegen auf Frau Katzenberger und erreichte mit „Danielas Hochzeitsgeheimnis“ 0,85 Millionen Interessenten aus der Zielgruppe. Die Quote lag bei 7,6 Prozent. [sho]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. AW: TV-Quoten: ARD-Doppelspitze siegt am Dienstagabend Nanu? Schon zwanzig Minuten alt und noch gar kein ÖR-bashing? *verwundert-die-Augen-Reib-und-duck-und-weg*
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum