[TV-Quoten] ARD erklimmt mit Dienstagsserien Tagesspitze

0
19
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Erneut ist die ARD mit „In aller Freundschaft“ und „Die Stein“ am Dienstagabend wieder allen davongezogen. Erfolgreich war aber auch der Privatsender RTL, der sich bei den jungen Zuschauern den Tagessieg sicherte.

Anzeige

Auch in dieser Woche gab es bei den Dienstagsquoten keine Überraschungen. Erneut führt die ARD mit seinen beiden Serien „In aller Freundschaft“ und „Die Stein“ die Tabellenliste an. Dem Arztteam über die Schulter schauten dabei 6,67 Millionen und sicherten dem Ersten damit einen Marktanteil von 20,7 Prozent. Die Geschichte um Katja Stein verfolgten 5,47 Millionen Zuschauer (16,8 Prozent).

Ebenfalls erfolgreich war RTL. „CSI:Miami“ und „Dr. House“ schalteten 4,2 Millionen beziehungsweise 3,43 Millionen Zuschauer ein und bescherten dem Kölner Privatsender damit Marktanteile von 13,6 und 11,1 Prozent. Auch die erste von insgesamt sechs Folgen „Geheimnisse des ‚Dritten Reichs'“ lief erfolgreich. Mit der Dokumentarreihe konnte das ZDF am Dienstagabend 4,05 Millionen Zuschauer vor die Bildschirme locken und sich damit eine Sehbeteiligung von 12,5 Prozent sichern.

Bei der werberelevanten Zielgruppe lag RTL mit seinen Serien „CSI: Miami“ und „Dr. House“ ganz weit vorn. Bei Horatio Cane und seinem Ermittlerteam schalteten 2,53 Millionen Zuschauer ein und bescherten dem Kölner Privatsender damit einen Marktanteil von 19,9 Prozent. Die neueste Folge von „Dr. House“ sahen 2,26 Millionen (17,2 Prozent).

Ebenfalls erfolgreich bei den 14- bis 49-Jährigen war ProSieben mit seinem Comedy-Dienstag. Einen Abstecher nach Springfield unternahmen 1,99 Millionen Zuschauer. „Die Simpsons“ sicherten dem Privatsender damit eine Sehbeteiligung von bis zu 14,8 Prozent. Noch besser lief die Serie „Two And A Half Men“, mit der ProSieben 2,19 Millionen Zuschauer (17,1 Prozent) vor die Bildschirm locken konnte. Gute Quoten bescherte zudem die erste Folge der fünften Staffel von „Stromberg“. Den fiesen Chef wollten 1,79 Millionen Zuschauer sehen. Damit sicherte sich ProSieben einen Marktanteil von 16 Prozent und den Platz 1 aller Programme, die nach 22 Uhr liefen.

Unter die Top 20 schaffte es auch noch Vox mit seiner Castingshow „X Factor“. Die Talentsuche verfolgten 1,31 Millionen Zuschauer (10,9 Prozent). Und auch „In aller Freundschaft“ sicherte sich beim jüngeren Publikum an diesem Dienstag noch einen Platz unter den Top 20. Nicht zufrieden konnte dagegen Sat.1 sein. Der Thriller „Die Tänzerin“ schaffte es weder beim Gesamtpublikum noch bei der werberelevanten Zielgruppe unter die 20 Besten des Tagesklassements. [su]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum