TV-Quoten: ARD-Freundschaften bezwingen die Queen

1
23
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Anlässlich des diamantenen Thronjubiläums von Queen Elizabeth II. zeigen die TV-Sender bereits seit mehreren Tagen ein verstärktes Interesse an der 86-jährigen Monarchin. Mit der Begeisterung für die ARD-Erfolgsserie „In aller Freundschaft“ konnte die Queen aber nicht mithalten.

Insgesamt machten am Dienstagabend 3,18 Millionen Zuschauer der britischen Monarchin ihre Aufwartung und entschieden sich für die „ZDFzeit“- Dokumentation „Elizabeth II. – Die Queen und die Deutschen“. Das Zweite konnte mit seinem Programmangebot immerhin eine Sehbeteiligung von 11,0 Prozent für sich verbuchen.

Mit der Konkurrenz von der ARD konnte der öffentlich-rechtliche Sender aber nicht mithalten. Auch in dieser Woche holten sich zwei ARD-Formate den Tagessieg. Die neueste Folge von „Der Dicke“ begeisterte zur Primetime 5,21 Millionen Zuschauer ab drei Jahren (18,0 Prozent). Beim Dauerbrenner „In aller Freundschaft“ saßen im Anschluss ganze 5,68 Millionen Fans vor den TV-Bildschirmen und bescherten der ARD damit einen Quotenanteil von 19,3 Prozent und den Tagessieg im Gesamtpublikum.

Bei den Jüngeren standen am Dienstagabend dagegen die Serien von RTL hoch im Kurs. Mit 1,86 Millionen Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren und 16,3 Prozent Marktanteil kann sich „The Glades“ an die Spitze des Rankings setzen. Im Gesamtpublikum entschieden sich 3,31 Millionen (11,5 Prozent) für das Format. Etwas besser erging es den Ermittlern von „CSI: Miami“. 3,35 Millionen Serienfans ab drei Jahren (11,6 Prozent) wählten Horatio Caine und sein Team für die Abendunterhaltung, davon 1,79 Millionen aus der werberelevanten Zielgruppe (16,7 Pozent).
 
Überraschend stark zeigten sich in dieser Woche auch die „Simpsons“ auf ProSieben. Die zweite Folge ließen sich 1,39 Millionen Freunde von Homer und Co. (12,3 Prozent) nicht entgehen. Die um 21.45 Uhr ausgestrahlte Episode von „Two And A Half Men“ fesselte ebenfalls 1,39 Millionen (12,2 Prozent) vor die Bildschirme. Für „The Big Bang Theory“ entschieden sich im Anschluss 1,36 Millionen (13,5 Prozent) und 1,33 Millionen (16,0 Prozent).

Der Privatsender Sat.1 setzte dagegen auf Nudisten. Die Komödie „Barfuß bis zum Hals“ war für 2,72 Millionen Zuschauer ab drei Jahren (9,6 Prozent) eine willkommene Alternative. Bei den Werberelevanten spielten darüber hinaus „Die strengsten Eltern der Welt“ am Dienstagabend eine Rolle. 0,97 Millionen (8,7 Prozent) entschieden sich für das Format. [fm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. AW: TV-Quoten: ARD-Freundschaften bezwingen die Queen Und bei Geld hört die Freundschaft auf...
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum