TV-Quoten: ARD siegt mit DFB-Pokal

0
13
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Mit der Partie Bayern München gegen den FC Augsburg im DFB-Achtelfinale konnte die ARD am Mittwochabend die meisten Zuschauer anlocken. Die Konkurrenz wie „Die schönsten Weihnachts-Hits“ im ZDF blieb weit dahinter.

Den Tagessieg erspielten sich vorhersehbar der DFB-Pokal und die ARD. 7,14 Millionen Zuschauer schalteten zur besten Sendezeit um 20.15 Uhr mit einer Sehbeteiligung von 23,1 Prozent das Fußballspiel ein. Das Erste konnte bei Jung und Alt  mit dem Spiel punkten. Jedoch war die sogenannte werberelevante Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen am Spiel etwas weniger interessiert. 2,35 Millionen Fußballfans aus dieser Altergruppe (19,4 Prozent) fieberten gespannt mit.
 
Das ZDF hatte mit „Die schönsten Weihnachts-Hits“ gerade mal etwas mehr als halb so viele Zuschauer. Denn zur selben Zeit wie das Spiel lockte das zweite deutsche Fernsehen 3,75 Millionen Zuschauer (12,0 Prozent) zu seiner Sendung.

Die Coachingformate von RTL fielen ein Stück weit dem Fußball zum Opfer. Denn sie mussten sich wieder mit einem Marktanteil unter dem Senderschnitt zufrieden geben. So fiel „Christopher Posch- Ich kämpfe für ihr Recht“ auf  10,3 Prozent Sehbeteiligung, was 3,21 Millionen Zuschauern entspricht. In der Zielgruppe konnte RTLimmerhin 1,60 Millionen mit 13,5 Prozent Marktanteil zum Zuschauen begeistern. Ähnlich erging es „Raus aus den Schulden“, was im Anschluss um 21.15 Uhr folgte. Der Schuldnerberater Peter Zwegat musste sich mit mageren 11,7 Prozent und 1,43 Millionen jungen Zuschauern zufrieden geben. In der Quotenaufstellung für das Gesamtpublikum sah es noch schlechter aus. Denn dort interessierte die Sendung lediglich 2,92 Millionen Zuschauer (9,4 Prozent).
 
ProSieben bot unterdessen zur Primetime Zuschauern ohne Fußballbegeisterung ein soldies Alternativprogramm. Der Spielfilm „Love and other Drugs – Nebenwirkungen inklusive“ erreichte einen Marktanteil von 11,8 Prozent bei 1,40 Millionen jungen Zuschauern.
 
Sat.1 baute die Quote mit der Kochshow „The Taste“ im Vergleich zur Vorwoche leicht aus und blieben mit 10,9 Prozent Sehbeteiligung bei der Zielgruppe gegenüber den Fußballspiel standhaft. Damit lockte die Kochshow 1,29 Millionen 14- bis 49-Jährige vor die Bildschirme. [sho]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum