TV-Quoten: ARD und ZDF vorn, „Lost In Jane Austen“ floppt

1
15
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Die ARD konnte sich am Donnerstag mit ihrer Wissensshow „Die große Show der Naturwunder“ wieder einmal an die Spitze der Quoten schlagen. ZDF und RTL landeten auf den Plätzen Zwei und Drei. Dagegen schlecht lief es für den Kultursender Arte, der mit den ersten beiden Episoden von „Lost In Jane Austen“ kaum Zuschauer für sch gewinnen konnte.

Show und Komödie waren am Donnerstagabend beim deutschen Fernsehpublikum am meisten gefragt. „Die große Show der Naturwunder“ mit Frank Elstner und Ranga Yogeshwar in der ARD verfolgten um 20.15 Uhr nach Senderangaben 4,61 Millionen Zuschauer (15,7 Prozent). Auf Platz zwei setzte sich die Wiederholung der ZDF-Komödie „Das Schwiegermonster“ mit Jane Fonda und Jennifer Lopez, die 4,10 Millionen Menschen (14,0 Prozent) sahen.
 
Die RTL-Krimiserie „Alarm für Cobra 11“ erreichte 3,34 Millionen Zuschauer (11,7 Prozent) und die anschließende Krimiserie „CSI – Den Tätern auf der Spur“ 2,36 Millionen (8,2 Prozent). Die Sat.1-Krimiserie „Criminal Minds“ kam um 20.15 Uhr auf 2,06 Millionen Zuschauer (7,2 Prozent) und um 21.15 Uhr 2,68 Millionen (9,4 Prozent).
 
Der Vox-Science-Fction-Film „Riddick – Chroniken eines Kriegers“ verbuchte 1,92 Millionen Zuschauer (6,8 Prozent), die ProSieben-Castingreihe „Popstars“ 1,83 Millionen (6,5 Prozent) und die RTL-II-Reihe „Die Kochprofis“ 1,22 Millionen (4,2 Prozent). Die Kabel-eins-Show „Summer Games“ mit Charlotte Engelhardt musste sich mit 620 000 Zuschauern (2,2 Prozent) zufriedengeben.

Nicht gut lief es auch für den Kultursender Arte: Die ersten beiden Episoden des Vierteilers „Lost In Jane Austen“ brachten es lediglich auf 290 000 Zuschauer (1,0 Prozent) und 330 000 (1,1 Prozent). Immer besser läuft hingegen die RTL-II-Soap „Berlin – Tag & Nacht“, die am Vorabend um 19 Uhr 1,30 Millionen Zuschauer (6,2 Prozent) sahen, in der für den Privatsender wichtigen Zielgruppe der 14- bis 49-jährigen Zuschauer betrug der Marktanteil sogar 14,5 Prozent.
 
In der Jahresgesamtwertung nach Marktanteilen steht derzeit das ZDF mit 12,7 Prozent vor dem Vorjahressieger RTL (12,6 Prozent) und der ARD (12,4 Prozent). Hinter den Top drei liegt Sat.1 (9,9 Prozent). Mit etwas Abstand folgen ProSieben (5,9 Prozent), Vox (5,6 Prozent), Kabel eins (3,9 Prozent), RTL II (3,8 Prozent) und Super RTL (2,1 Prozent).
 
In der für die Privatsender wichtigen werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen führt weiter RTL deutlich mit 16,6 Prozent vor ProSieben (11,4 Prozent) und Sat.1 (10,1 Prozent). Dahinter folgt Vox mit 7,5 Prozent vor der ARD (7,1 Prozent) und dem ZDF (6,8 Prozent) sowie RTL II (6,1 Prozent) und Kabel eins (5,8 Prozent). [dpa/lf]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. AW: TV-Quoten: ARD und ZDF vorn, "Lost In Jane Austen" floppt Mal ehrlich: Wen wundert das bzw. wer hätte was anderes erwartet?
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum