TV-Quoten: „Bauer sucht Frau“ erntet weiter Sympathie

19
19
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Die liebestollen Landwirte enttäuschen RTL auch weiterhin nicht. Der Kölner Privatsender fuhr mit der neuen Folge von „Bauer sucht Frau“ wieder beste Quoten ein. Mehr als jeder Fünfte sah auch diesmal zu.

Gegen „Bauer sucht Frau“ ist auch in Woche drei kein Kraut gewachsen. Auch die dritten Folge der beliebten Kuppel-Show brachte RTL wieder beste Quoten ein. Insgesamt ließen sich 6,47 Millionen Zuschauer ab drei Jahren nicht entgehen, wie es bei den Landwirten und ihren Angebeteten weitergeht. Die Quote lag bei 20,8 Prozent. In der Zielgruppe war die bäuerliche Brautschau ebenfalls top: 2,65 Millionen Fans zwischen 14 und 49 Jahren sorgten hier für eine Sehbeteiligung von 21,7 Prozent. Damit schaltete am Montagabend zur Primetime mehr als jeder fünfte TV-Zuschauer die Kuppel-Parade bei RTL ein.

Zuvor legte bereits „Wer wird Millionär?“ einen starken Auftritt hin. Die Quizshow versammelte ab 20.15 Uhr insgesamt 6,38 Millionen Ratefreunde vor den TV-Bildschirmen und bescherte den Kölnern somit einen Quotenanteil von 19,5 Prozent. Beim jüngeren Publikum kam das Quiz mit Günther Jauch ebenfalls auf gute 17,1 Prozent bei 2,09 Millionen Interessenten.
 
Hinter der Doppelspitze von RTL reihte sich direkt der „Totenengel“ vom ZDF ein. Van Leeuwens zweiter Fall lockte 5,40 Millionen Zuschauer ab drei Jahren an. Die Quote lag bei 16,5 Prozent. „Switch – Ein mörderischer Tausch“ erreichte im Anschluss noch 14,9 Prozent bei 2,70 Millionen Zuschauern, die zur späten Stunde noch dranblieben. Die ARD blieb dagegen „Unbekanntes Afrika“ treu und durfte sich in Woche drei wieder über 3,46 Millionen Interessenten freuen. Die Sehbeteiligung lag mit 10,6 Prozent knapp im zweistelligen Bereich.
 
Bei ProSieben waren derweil wieder die Nerds am Zug. Für den Privatsender erwies sich „The Big Bang Theory“ erneut als stärkstes Pferd im Stall. Mit der neuen Folge ab 21.15 Uhr lockte ProSieben 1,68 Millionen Zuschauer aus der Zielgruppe zu seinem Programm, die Quote lag bei 13,3 Prozent.
 
Gehörig baden ging derweil der Schwestersender Sat.1, denn „The Mentalist“ und „Elementary rutschen so weit ab, dass sie nicht einmal mehr einen Platz in der Top 20 des Abends ergattern konnten. „The Mentalist“ kam lediglich auf 0,83 Millionen Werberelevante, „Elementary“ sogar nur auf 0,77 Millionen. Mehr als 6,8 Prozent Marktanteil war da nicht drin. [fm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

19 Kommentare im Forum

  1. AW: TV-Quoten: "Bauer sucht Frau" erntet weiter Sympathie Ich werds nie verstehen. Wird das nicht mal langweilig?
  2. AW: TV-Quoten: "Bauer sucht Frau" erntet weiter Sympathie Einige Menschen brauchen solche Sendungen offenbar um ihr eigenes Selbstwertgefühl zu steigern, indem sie sich über geistig Unterentwickelte und/oder nicht dem Schönheitsideal entsprechenden Menschen lustig zu machen. Denn einen anderen Sinn/Zweck haben solche Sendungen nicht.
Alle Kommentare 19 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum