TV-Quoten: Bayern erkämpfen der ARD den Quoten-Pokal

1
12
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Mit der Übertragung des Achtelfinale im DFB-Pokal zwischen Augsburg und Bayern München konnte die ARD den Dienstagabend klar für sich entscheiden. Bei den jungen Zuschauern war nur „CSI: Miami“ besser.

Am Dienstagabend standen sich im Achtelfinale des „DFB-Pokal“ der FC Augsburg und Bayern München gegenüber. Die ARD übertrug das spannende Spiel ab 20.30 Uhr, bei dem 6,41 Millionen Zuschauer einschalteten. Mit einer Sehbeteiligung von 20,6 Prozent Marktanteil konnte der öffentlich-rechtliche Sender so den ersten Platz im Quoten-Ranking erreichen – und musste sich lediglich in der werberelevanten Zielgruppe der 14-bis-49-jährigen von „CSI: Miami“ geschlagen geben. Während das Fußball-Spiel mit 2,13 Millionen jungen Zuschauern 17,6 Prozent in der Zielgruppe erreichte, waren es bei der Krimi-Serie auf RTL 2,25 Millionen junge Zuschauer mit 18,5 Prozent Zielgruppen-Marktanteil.

Insgesamt erreichte „CSI: Miami“ am Dienstagabend 4,22 Millionen Zuschauer bei 13,3 Prozent Marktanteil. Davor konnte sich neben dem DFB-Pokal nur das ZDF mit „Trau niemals deiner Frau“ positionieren. 4,77 Millionen Zuschauer ab drei Jahren sahen die Krimikomödie im Zweiten. Mit dem Weihnachtsmärchen „Es ist ein Elch entsprungen“ konnte Sat.1 am Dienstagabend zudem 2,27 Millionen Zuschauer erreichen, was einer Quote von 7,2 Prozent entsprach. [hjv]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. AW: TV-Quoten: Bayern erkämpfen der ARD den Quoten-Pokal Ich glaube nicht, dass diese Mannschaft ausgerechnet für das erste deutsche Seniorenprogramm, auch ARD genannt, gespielt hat...
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum