TV-Quoten: Blockbuster verlieren gegen Tatort und Lindström

1
16
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Mit dem Herz-Schmerz-Drama „Inga Lindström: Sommerlund für immer“ hat das ZDF den Sonntagabend für sich entschieden. 4,92 Millionen – oder 16,5 Prozent der Zuschauer – wollten zur Prime-Time sehen, wie ein Zehnjähriger seinen Vater zu verkuppeln sucht.

Anzeige

Gut lief es auch für die Wiederholung des Bremer Tatorts „Hochzeitsnacht“ von 2012 im Ersten. Noch einmal 4,71 Millionen (15,7 Prozent) verfolgten den Nervenkrieg zweier maskierter Männer bei einer Hochzeitsfeier, zu deren Gästen auch Kommissarin Inga Lürsen zählt.
 
Eine deutlich bessere Quote dürfte sich RTL vom Trickfilmabenteuer „Cars 2“ erhofft haben: Nur 2,22 Millionen Zuschauer (7,5 Prozent) wollten die Free-TV-Premiere mit Rennwagen Lightning McQueen als Werbefigur für Biosprit sehen.

Besser lief es für die Abenteuerkomödie „Pirates of the Caribbean – Fremde Gezeiten“ bei Sat.1, die ab 20.15 Uhr 2,68 Millionen Menschen (9,4 Prozent) lockte. Während Johnny Depp als Captain Jack Sparrow bei Sat.1 nach dem Quell ewiger Jugend suchte, schlug sich Justin Timberlake bei ProSieben als Will Salas in einer Welt mit Lebenszeit als Währung durch. 2,57 Millionen Zuschauer (8,8 Prozent) sahen den Science-Fiction-Film „In Time – Deine Zeit läuft ab“, der bei ProSieben als Free-TV-Premiere lief.
 
Die Kochshow „Grill den Henssler“ bei VOX mit Küchenchef Steffen Henssler verfolgten 1,84 Millionen (6,6 Prozent). Das Monumentalepos „Gladiator“ bei RTL II interessierte 1,48 Millionen (5,3 Prozent). [dpa]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

1 Kommentare im Forum

  1. AW: TV-Quoten: Blockbuster verlieren gegen Tatort und Lindström Seltsam, dass SAT1 mit einer Wiederholung mal knapp vor einer Free-TV-Premiere ("In Time"/ProSieben) lag. Ich hab erst "In Time" und dann "Columbiana" geguckt und aufgenommen.
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum