TV-Quoten: „Bones“ rückt Champions League auf die Pelle

0
11
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Mit dem Rückspiel Schalke 04 gegen PAOK Saloniki hatte das ZDF am Dienstagabend einen wahren Quoten-Garanten im Programm. In der Zielgruppe kam „Bones“ der Champions League allerdings ziemlich nahe.

Für Schalke 04 stand am Dienstagabend vieles auf dem Spiel: Nach dem 1:1 kämpften die Königsblauen nun im Rückspiel gegen PAOK Saloniki um den ersehnten Einzug in die Gruppenphase der Champions League. Die Tribünen waren zwar wegen einer Strafe verwaist, doch über mangelnde Unterstützung vor den TV-Bildschirmen konnten sich die Schalker nicht beklagen: 5,67 Millionen Fans verfolgten am Abend das Duell mit Saloniki und bescherten dem übertragenden ZDF eine Quote von 20,2 Prozent. Auch in der Zielgruppe holte sich König Fußball die Spitzenposition: 1,59 Millionen Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren (14,7 Prozent) verfolgten Schalkes Sieg.

Im Anschluss an das Live-Spiel widmete sich das ZDF in Zusammenfassungen auch den anderen Begegnungen des Tages. Dabei verfolgten Arsenal gegen Istanbul noch 4,49 Millionen Fans (21,9 Prozent). Warschau gegen Bukarest kamen schließlich noch auf 4,47 Millionen und 22,2 Prozent.
 
Die Champions-League-Quali konnte sich zur Primetime zwar beim jüngeren Publikum durchsetzen, der Abstand zum Verfolgerfeld war allerdings äußerst knapp. Denn „Bones – Die Knochenjägerin“ war Schalke und Saloniki dicht auf den Fersen. 1,55 Millionen Interessenten schalteten die neue Folge ab 21.15 Uhr ein, die Sehbeteiligung lag bei 13,9 Prozent. Im Vorfeld lockte die Krimi-Serie bereits 1,51 Millionen Werberelevante (14,1 Prozent) zu RTL. Insgesamt kam „Bones“ auf maximal 2,85 Millionen Zuschauer ab drei Jahren und 9,8 Prozent.
 
Zwischen dem umfangreichen Sport-Angebot des ZDF konnte sich aber auch „In aller Freundschaft“ behaupten. Die ARD-Serie konnte trotz dieser Konkurrenz wieder 4,70 Millionen Zuschauer für sich begeistern, die Sehbeteiligung lag bei 15,7 Prozent. Nicht ganz so gut lief es im Vorfeld für „Hubert und Staller“. Die Kommissare erreichten ab 20.15 Uhr 12,2 Prozent bei 3,57 Millionen Interessierten. [fm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum