TV-Quoten: „Bozen-Krimi“ vorn – Brosnan-„Bond“ stark bei Vox

0
9
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Hochspannung im Ersten: Die Südtiroler Ermittlerin Sonja Schwarz entgeht knapp einem Anschlag. Der Krimi mit Chiara Schoras kommt gut an.

Der „Bozen-Krimi“ hat die beste Einschaltquote im Abendprogramm am Donnerstag erreicht. 4,50 Millionen Zuschauer (16,3 Prozent) waren ab 20.15 Uhr im Ersten dabei – in der Folge „Am Abgrund“ entgeht „Frau Commissario“ Sonja Schwarz (Chiara Schoras) knapp einem Mordanschlag. Die ZDF-Familienserie „Der Bergdoktor“ erreichte zeitgleich 3,00 Millionen (10,9 Prozent).

Das Staffelfinale der RTL-Actionserie „Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei“ kam auf 2,11 Millionen (7,7 Prozent). Vox hatte den Agentenfilm „James Bond: Der Morgen stirbt nie“ mit Pierce Brosnan zu bieten, das wollten 1,91 Millionen (7,3 Prozent) sehen. Bei der wichtigen Zielgruppe der 14-49-Jährigen waren es sogar 10,1 Prozent Marktanteil. Die Sat.1-Krimiserie „Navy CIS“ erzielte 1,53 Millionen (5,6 Prozent).

Die ProSieben-Show „Die Besten! Die 33 unglaublichsten Pannen aller Zeiten“ verfolgten 1,33 Millionen (5,2 Prozent), die ZDFneo-Krimireihe „Letzte Spur Berlin“ 710.000 Zuschauer (2,6 Prozent) und die RTL-2-Dokusoap „Frauentausch“ 660.000 Leute (2,5 Prozent). [dpa]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert