[TV-Quoten] Brot und Spiele für RTL-Zuschauer

8
24
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

RTL bannt derzeit die Massen vor den Bildschirmen. Das Dschungelcamp und „Deutschland sucht den Superstar“ sorgen weiter für Top-Quoten beim Kölner Privatsender.

Anzeige

Die beiden Formate bescherten RTL am Mittwoch wieder hohe Marktanteile im deutschen Fernsehen. In der Primetime erzielte „Deutschland sucht den Superstar“ mit insgesamt 6,71 Millionen Zuschauern eine Quote von 19,8 Prozent. Im Anschluss konnte der Sender sogar noch ein paar mehr Zuschauer vor den Fernseher locken. Insgesamt 6,76 Millionen wollten die Abenteuer von halbprominenten Dschungelcampbewohnern in Australien sehen. Das war eine etwas schlechtere Quote als noch an den Tagen zuvor aber immerhin 27,4 Prozent Marktanteil insgesamt.
 
Einigermaßen dagegenhalten konnte das ZDF, das mit „Rette die Million“ zur Hauptsendezeit 4,92 Millionen Zuschauer (14,5 Prozent) für sich gewinnen konnte. Die ARD konnte mit einer neuen Folge von Bloch „Der Heiland“ 4,56 Millionen Zuschauer für sich verbuchen (13,4 Prozent).

Bei den Jungen hatte wieder einmal RTL die Nase vorn. Absoluter Quotenrenner bei den 14- bis 49-Jährigen ist das RTL-Dschungelcamp. Hier schauten 4,26 Millionen zu und bescherten dem Sender einen Marktanteil von 39,4 Prozent. Auf Platz zwei bei den Jüngeren landete die Castingshow „DSDS“ mit 4,6 Millionen Zuschauern, die zur Hauptsendezeit eine Quote von 33,5 Prozent bedeuteten. „Doctors Diary“ um 21.15 Uhr zogen sich 2,95 Millionen Jüngere rein und machten mit einer Quote von 21,3 Prozent den Erfolg am Mittwochabend für RTL perfekt. [mw]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

8 Kommentare im Forum

  1. AW: [TV-Quoten] Brot und Spiele für RTL-Zuschauer Wenn man ehrlich ist, geht die Rechnung von RTL doch immer wieder auf. Es lebe das Dschungel Camp. Es sind alles Schauspieler und Entertainer. Und ob Katy Karrenbauer mit den Stromstößen recht hat oder nicht - als Schauspielerin kann sie das gut herüber bringen und so allem Drama verleihen. Welcher normale Mensch tut sich freiwillig oder gar für Geld soetwas an? Spätestens da müsste man doch erwarten, dass der Mensch oder dort doch eher Schauspieler den berühmten Satz sagen würde: "Ich bin ein Star, holt mich hier raus." Das Geld allein kann kaum ein Lockmittel sein. Das ist von RTL als Drama-Entrertainment gebrandet und so ist es das auch finde ich zu verstehen. So wirklich so Ernst ist das dort nicht wie es dargestellt wird. Die Schauspieler und Entertainer bekommen ihre Gage um dort ihre Rollen zu spielen, die sie sonst vor der Kamera nicht mehr dürfen, aus welchen Gründen auch immer. Das DC wird absichtlich also so Niveaulos dargestellt, um die Sensationslust hoch zu halten - so auch mit dem angeblichen Abbruch des DC. Wie ich oben erwähnte, es wird dort nie große Gefahr bestehen oder gar sonstiges menschenverachtendes passieren. Das sind die Rollen die dort gespielt werden, nur eben ohne Drehbuch, um es dem Zuschauer so echt wie möglich zu verkaufen. Viel Spaß bei der dramatischen Unterhaltung! RTL testet Grenzen aus und Tabubrüche, die eigentlich keine sind, weil doch wie alles bei RTL gescriptet ist. Als neuen Begriff für das DC würde ich sagen, es ist Scriptet-Non-Scriptet-Drama-Entertainment.
  2. AW: [TV-Quoten] Brot und Spiele für RTL-Zuschauer Hola...ist das jetzt Unterhaltung oder ALG II- TV...wie auch immer, sehr beeindruckend!!!
Alle Kommentare 8 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum