TV-Quoten: FIFA Klub-WM spielt in anderer Liga

1
36
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Mit der FIFA Klub-WM stand am Mittwochabend das letzte große Fußball-Tunier des Jahres auf dem Programm. Entsprechend groß war das Interesse: Mit mehr als 6,5 Millionen Interessenten ließ das Halbfinale der Bayern die Konkurrenz weit hinter sich zurück.

Der FC Bayern hat seinen Soll erfüllt: Mit dem Sieg über Guangzhou haben sich die Münchner ins Finale der FIFA Klub-WM geschossen und damit nicht nur sich selbst und die Fans glücklich gemacht, sondern auch die übertragende ARD. 6,55 Millionen Sportfans ab drei Jahren ließen sich das Halbfinale der Bayern nicht entgehen. Die Quote lag bei 21,6 Prozent. Auch in der Zielgruppe war Fußball am Mittwochabend die klare Nummer eins. 2,03 Millionen Werberelevante sorgten für eine Sehbeteiligung von 17,2 Prozent.

Doch auch im Vorfeld lief es für die ARD gut. Um 20.15 Uhr schob der öffentlich-rechtliche Sender die Sondersendung „Farbe bekennen“ mit der frisch gewählten Bundeskanzlerin Angela Merkel ein. 4,93 Millionen Zuschauer verfolgten am TV-Bildschirm, was die Politikerin nach ihrer Wahl zu sagen hatte. Die Quote lag bei 16,4 Prozent. Mit 11,5 Prozent Marktanteil bei 1,26 Millionen Interessenten fand die Sondersendung auch beim jüngeren Publikum Zuspruch.
 
Die Konkurrenz folgt erst mit deutlichem Abstand. An zweiter Stelle positionierte sich RTL mit seinem Serien-Aufgebot. Dabei kamen die Ermittler aus „CSI: Vegas“ auf 3,17 Millionen Interessierte ab drei Jahren und 10,2 Prozent. „Bones“ legte im Anschluss dann noch ein wenig zu und kam auf 10,5 Prozent bei 3,18 Millionen Zuschauern. In der Zielgruppe kam die Knochenjägerin mit 1,60 Millionen und 13,6 Prozent ebenfalls auf den zweiten Rang.
 
Das ZDF konnte dagegen auch in dieser Woche mit „Frauen, die Geschichte machten“ keinen Blumentopf gewinnen. Nur 2,22 Millionen Zuschauer ab drei Jahren interessierten sich für das Format, die Quote lag nur bei 7,1 Prozent.
 
Den richtigen Riecher hatte dagegen offenbar Sat.1. Mit der Komödie „Zweiohrküken“ lockte der Privatsender 1,35 Millionen Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren vor die TV-Bildschirme und erreichte damit eine Sehbeteiligung von starken 12,0 Prozent. Für ProSieben erreichte „Two and a Half Men“ ab 20.45 Uhr die besten Werte des Tages. Die Episode kam auf 10,6 Prozent Sehbeteiligung bei 1,27 Millionen Fans aus der Zielgruppe. [fm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. AW: TV-Quoten: FIFA Klub-WM spielt in anderer Liga DF - immer ihrer Zeit voraus ... oder Kalender vom nächsten Jahr benutzt.
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum