TV-Quoten: Formel 1 und Fußball begeistern Publikum

0
11
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Sportfans kamen an diesem Sonntag gleich doppelt auf ihre Kosten. Denn neben den Fußballspielern der Europameisterschaft gingen im spanischen Valencia auch die Piloten der Formel 1 an den Start und wussten das Publikum von sich zu überzeugen.

Für RTL hat sich das Formel-1-Wochenende wieder einmal rentiert. Insgesamt 5,70 Millionen Motorsportfans ließen sich den Großen Preis von Europa im spanischen Valencia nicht entgehen und brachten dem Kölner Privatsender am Nachmittag eine Sehbeteiligung von 34,2 Prozent ein. Auch das jüngere Publikum konnte die Formel 1 für sich begeistern: 2,19 Millionen Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren (31,2 Prozent) saßen pünktlich zum Startschuss vor den TV-Bildschirmen.

Mit König Fußball, dem Dauerbrenner der vergangenen zwei Wochen, konnten die Rennfahrer aber nicht mithalten. Den Ausgang des letzten Viertelfinalspiels England gegen Italien verfolgten 19,30 Millionen Fußballfreunde und fieberten bis zum Elfmeterschießen mit, welcher der beiden Kontrahenten der nächste Gegner der deutschen Nationalmannschaft werden wird. Die ARD konnte mit der Spielübertragung einen Marktanteil von 56,2 Prozent für sich verbuchen. Bei den Werberelevanten entschieden sich 8,44 Millionen (56,8 Prozent) für die Begegnung.

Das Publikum von sich begeistern konnte auch der Rosamunde-Pilcher-Film „Sommer einer Liebe“ beim ZDF. Für 5,22 Millionen Zuschauer ab drei Jahren (14,4 Prozent) bot der Spielfilm die willkommenste Alternative zum Dauer-Fußball-Programm.

In der werberelevanten Zielgruppe spielten auch die Angebote der Privatsender am Sonntagabend eine Rolle. Die Komödie „(T)Raumschiff Surprise – Periode 1“ mit Michael „Bully“ Herbig brachte die Lachsmuskeln von 1,62 Millionen Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren (10,6 Prozent) zum beben. Für das Fantasyabenteuer „Die fast vergessene Welt“ auf RTL begeisterten sich 1,40 Millionen (9,2 Prozent) und die von Sat.1 ausgestrahlte Episode von „Navy CIS“ lockte um 22.15 Uhr immerhin 1,11 Millionen (7,8 Prozent) vor die TV-Bildschirme. [fm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum