TV-Quoten: „Grimm“ lehrt RTL das Fürchten

12
9
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Märchen scheinen nicht nur in den Kinos wieder ein gefragtes Gut zu sein, sondern auch im linearen TV-Programm. Vox schickte am Montagabend die neue Serie „Grimm“ an den Start und verwies damit sogar Platzhirsch RTL auf die hinteren Ränge.

Der kleine Privatsender Vox hatte am Montagabend allen Grund zum Feiern: Die neue US-Serie „Grimm“ legte einen sensationellen Start hin und verhalf dem Privatsender in der werberelevanten Zielgruppe sogar zum Tagessieg. 2,15 Millionen Zuschauer ab drei Jahren ließen sich die erste Folge nicht entgehen, die Quote lag bei für Vox sehr guten 16,3 Prozent. Die zweite Episode konnte im Anschluss mit 2,21 Millionen und 16,5 Prozent sogar noch einmal zulegen. Damit verwies „Grimm“ sogar den gewohnten Montags-Platzhirsch RTL – zumindest beim jüngeren Publikum – auf die hinteren Plätze.

Im Gesamtpublikum hatten die Kölner dann aber doch die Nase vorn. „Wer wird Millionär?“ lockte um 20.15 Uhr wieder 5,50 Millionen Ratefreunde vor die TV-Bildschirme und bescherte dem Privatsender eine Sehbeteiligung von 15,8 Prozent. „Rach – Der Restaurantetester“ kam am Montag auf 4,76 Millionen Interessierte ab drei Jahren und einen Marktanteil von 14,6 Prozent. „Grimm“ schaffte es im Gesamtpublikum dagegen auf maximal 3,43 Millionen Zuschauer und ebenfalls gute 10,2 Prozent.
 
Auch Sat.1 konnte sich am Montag nicht beklagen. „Der letzte Bulle“ platzierte sich wieder zielsicher im Verfolgerfeld und konnte 4,13 Millionen Zuschauer (11,9 Prozent) für sich gewinnen. „Danni Lowinski“ folgte mit 2,84 Millionen und 8,7 Prozent.
 
Den Tagessieg holte sich allerdings das ZDF. Die Krimireihe „Unter anderen Umständen“ verschaffte dem öffentlich-rechtlichen Sender eine Sehbeteiligung von 16,5 Prozent bei 5,72 Millionen Zuschauern ab drei Jahren. Die ARD kam mit der Natur-Doku „Die fantastische Reise der Vögel“ auf 3,66 Millionen Zuschauer und 10,5 Prozent. [fm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

12 Kommentare im Forum

  1. AW: TV-Quoten: "Grimm" lehrt RTL das Fürchten Zwei gute Quoten für die Mediengruppe RTL Deutschland. Was will man mehr.
  2. AW: TV-Quoten: "Grimm" lehrt RTL das Fürchten Die Serie ist auch sehr gelungen. Ein Mix aus Fantasy, Krimi und ein bisschen Horror. Gefiel mir gar nicht schlecht. Allerdings für 20:15 Uhr ein bisschen zu heavy. Für Kinder auf gar keinen Fall geeignet. Ab nächste Woche dann ja immer um 21.15 Uhr. Ich freu mich drauf.
  3. AW: TV-Quoten: "Grimm" lehrt RTL das Fürchten Das waren ja die ersten beiden Episoden. Ich habe sie noch nicht gesehen, aber gehen die ineinander über oder sind es zwei komplett unterschiedliche Handlungen?
Alle Kommentare 12 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum