TV-Quoten: Günther Jauch stürzt „Tatort“ vom Quoten-Thron

4
32
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Sein Plan ging auf. Mit der Ankündigung in seiner Show am Sonntagabendzu verraten, vielleicht doch Gottschalks Nachfolger zu werden, konnte Günther Jauch die meisten Zuschauer vor die Bildschirme locken und sich somit vor dem „Tatort“ platzieren.

Anzeige

Er bräuchte 24 Stunden Bedenkzeit, sagte Günther Jauch in der letzten „Wetten, dass..?“-Sendung“mit Thomas Gottschalk. In seiner eigenen Show am Sonntag wolle er dann verkünden, ob er vielleicht doch die Nachfolge der großen Abendshow antreten werde (DIGITALFERNSEHEN.de berichtete). Ob genau dieser Trick dafür gesorgt hat, dass sich am Sonntagabend die meisten Zuschauer statt für die ARD, für RTL entschieden? Fakt ist: „2011! Menschen, Bilder, Emotionen“ holte sich am Sonntagabend gleich zwei mal den Tagessieg. Insgesamt 8,39 Millionen Zuschauer wollten die Höhepunkte des Jahres mitverfolgen und bescherten RTL damit einen Marktanteil von 26,7 Prozent. Der „Tatort: Das Dorf“ landete diesmal nur auf Platz 2 mit 6,82 Millionen Zuschauern (18,1 Prozent).
 
Dahinter reihte sich der Liebesfilm auf ZDF ein. „Inga Lindström: Frederiks Schuld“ schalteten 5,69 Millionen Zuschauer ein (15,1 Prozent). Unter die besten 20 des Tages schafften es aber auch die Actionkomödie „Leg Dich nicht mit Zohan an“, für die sich auf ProSieben 3,40 Millionen entschieden (9,5 Prozent) und Sat.1 mit „Navy CIS“ (2,90 Millionen Zuschauer, 7,7 Prozent).

Auch bei der werberelevanten Zielgruppe lag Günther Jauch deutlich vorn. Glatte vier Millionen Zuschauer konnte er mit seinem Jahresrückblick gewinnen und holte für den Kölner Privatsender starke 29,1 Prozent. Auch ProSieben konnte mit seinem Sonntagabend zurieden sein. „Leg Dich nicht mit Zohan an“ landete mit 2,58 Millionen Zuschauern auf Platz 2 des Tages (16,8 Prozent). Dahinter platzierte sich der „Tatort“, den 2,2 Millionen sehen wollten (13,8 Prozent).
 
Beliebt beim jüngeren Publikum waren aber auch wieder die US-Serien auf Sat.1. Für „Navi CIS“ und „The Mentalist“ entschieden sich 1,55 Millionen beziehungsweise 1,54 Millionen Zuschauer und sorgten damit für eine Sehbeteiligung von 9,8 und 10,0 Prozent. Das ZDF konnte beim jüngeren Publikum nicht überzeugen. Nur 1,05 Millionen der 14- bis 49-Jährigen schalteten den neuesten Inga-Lindström-Titel ein. Mit einer Sehbeteiligung von 6,6 Prozent schaffte es das Zweite damit beim jüngeren Publikum nicht unter die Top 20 des Tagesklassements. [su]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

4 Kommentare im Forum

  1. AW: TV-Quoten: Günther Jauch stürzt "Tatort" vom Quoten-Thron Kein Wunder, bei dieser durchschaubaren PR zwischen Gottschalk und Jauch. Und der Tatort war nach meiner Meinung diesmal unterirdisch schlecht. Eine durch und durch schlecht konstruierte Geschichte mit einem heillosen Durcheinander. Und viele Fragen blieben offen.
  2. AW: TV-Quoten: Günther Jauch stürzt "Tatort" vom Quoten-Thron Ganz meine Meinung. Den ersten mit Tukur hatte ich mir schon verkniffen. Ich hätte mir auch diesen verkneifen sollen. Fällt den Tatort-Autoren nichts gescheites mehr ein als kranke oder saufende Kommissare? Na ja, der nuschelnde Schönling Schweiger wirds raushauen.
  3. AW: TV-Quoten: Günther Jauch stürzt "Tatort" vom Quoten-Thron Warum dieser Quatsch überhaupt unter 'Tatort' läuft, ist auch nicht wirklich zu verstehen.
Alle Kommentare 4 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum