TV-Quoten: Kampf für Gerechtigkeit siegt am Pfingstmontag

0
21
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Egal ob Superhelden mit übernatürlichen Kräften, Polizei-Ermittler oder auch Zauberlehrlinge: sie alle kämpften am Montagabend für die Gerechtigkeit und lehrten die Schurken das Fürchten – mit Erfolg.

Gekämpft wurde zwar an vielen Fronten, doch die meiste Unterstützung vom TV-Publikum erhielten die neuen Kommissare vom Schweizer „Tatort“. Nachdem der ersten Anlauf gehörig in die Hose ging, können die Eidgenossen mit ihrem zweiten „Tatort“-Versuch zufrieden sein. Insgesamt verfolgten 7,01 Millionen Fans der ARD-Krimireihe den neuen Fall und bescherten dem öffentlich-rechtlichen Sender damit nicht nur einen Marktanteil von 23,6 Prozent, sondern auch den souveränen Tagessieg im Gesamtpublikum. Bei den Jüngeren reichte es mit 1,80 Millionen und 15,0 Prozent nur für Platz zwei.

Das Krönchen der werberelevanten Zielgruppe konnte sich am Montagabend das Superhelden-Quartett der „Fantastic Four – Rise of the Silver Surfer“ holen. 1,99 Millionen Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren (16,5 Prozent) ließen sich den Spielfilm nicht entgehen. Insgesamt entschieden sich 2,65 Millionen (9,0 Prozent) für das Programmangebot von ProSieben.

RTL schickte dagegen Action-Star Bruce Willis ins Rennen um die Gunst der Zuschauer, der in „Cop Out – Geladen und entsichert“ einen chaotischen Polizisten mimt. Ganze 2,48 Millionen Zuschauer (8,4 Prozent) ließen sich von dem Konzept überzeugen. Mehr beim Publikum punkten konnte der Kölner Privatsender aber mit der neuen Staffel von „Bauer sucht Frau“. Die Auswahl der neuen Bauern ließen sich 3,68 Millionen Fans (18,2 Prozent) nicht entgehen.

Derweil setzte die ARD voll und ganz auf Entertainer Hape Kerkeling. Zur Primetime zeigte der öffentlich-rechtliche Sender die Komödie „Ein Mann, ein Fjord!“ (3,26 Millionen, 11,0 Prozent) und im Anschluss entschieden sich 3,33 Millionen (13,7 Prozent) für „Horst Schlämmer – Isch kandidiere!“.

Während Sat.1 immerhin 2,20 Millionen Zuschauer ab drei Jahren (7,8 Prozent) mit „Harry Potter und der Orden es Phönix“ begeisterte, setzte der Privatsender RTL2 auf sein am Montagabend bewährtes Programm: „Die Geissens – Eine schrecklich glamouröse Familie!“. Mit 1,64 Millionen Zuschauern (5,6 Prozent) schafft es das Format in dieser Woche sogar in die Top 20 des Gesamtpublikums. [fm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum