TV-Quoten: Karneval vermasselt seinen Einstand

18
27
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Statt großem Jubel sorgte der Auftakt der Karneval-Saison am Montagabend für Ernüchterung im Ersten. In die Schranken gewiesen wurden die Jecken vor allem von einem DDR-Krimi und Günther Jauch.

Mit einem ungewöhnlichen TV-Krimi lag das ZDF am Montag bei den Zuschauern genau richtig: Im Schnitt 6,19 Millionen verfolgten ab 20.15 Uhr, wie Silke Bodenbender als LKA-Ermittlerin im Jahr vor dem Mauerfall in der DDR den Tod einer westdeutschen Touristin mit aufklären soll. Der Marktanteil lag bei 19,6 Prozent – nicht ganz jeder fünfte Zuschauer um diese Zeit. Das waren mit Abstand die besten Werte des Abends. Günther Jauch landete mit seiner Quizshow „Wer wird Millionär? auf Platz zwei: Durchschnittlich 4,53 Millionen Zuschauer (14,8 Prozent) interessierten sich ab 20.15 Uhr für die Doppelfolge auf RTL.

Das Erste zeigte ab 20.15 Uhr die Karnevalsshow „Wider den tierischen Ernst 2019“, bei dem Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) mit dem Orden wider den tierischen Ernst ausgezeichnet wurde – erst als sechste Frau überhaupt. Die Sendung im XL-Format interessierte im Durchschnitt 3,14 Millionen Zuschauer (10,4 Prozent). Die „Tagesschau“ direkt davor sahen allein im Ersten 5,13 Millionen (16,7 Prozent).
 
Die Sitcom „The Big Bang Theory“ auf ProSieben sahen ab 20.15 Uhr 2,27 Millionen (7,1 Prozent), die Wiederholung des Krimis „Inspector Barnaby: Ein böses Ende“ auf ZDFneo 1,83 Millionen (5,8 Prozent), die Krimiserie „Der Bulle und das Biest“ auf Sat.1 im Schnitt 1,58 Millionen (5,0 Prozent), die Soap „Die Geissens – Eine schrecklich glamouröse Familie!“ auf RTL II durchschnittlich 1,27 Millionen (4,2 Prozent), die Dokumentation „Wir sind klein und ihr seid alt“ auf Vox 1,23 Millionen (4,1 Prozent) und den Actionthriller „Auf der Jagd“ mit John Travolta auf Kabel eins 0,95 Millionen (3,1 Prozent). [dpa/fs]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

18 Kommentare im Forum

  1. Der Karneval geht dem Osterfsontag 40 Tage vorauus - am Aschermittwoch beginnt die vorösterliche Fastenzeit. Ostersonntag ist der erste Sonntag nach dem ersten Vollmond im Frühling - Osterdatum – Wikipedia. - daher das unterschiedliche Datum.
  2. Hab gelesen, sogar die Karnevalsvereine bekommen nicht mehr alle Karten für ihre Sitzungen verkauft. Und wir müssen mittlerweile sogar an Karneval arbeiten...
Alle Kommentare 18 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum